Geständnis

Nach Seitensprung: Frau setzt Baby aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Liezen - Eine 16-jährige Schülerin traute am Sonntagmorgen ihren Augen kaum: Vor einer Wohnung lag ein Baby. Nun wurden die Hintergründe für das Aussetzen bekannt:

Am Sonntagmorgen wollte eine 16-jährige Schülerin mit ihrem Hund Gassi gehen - als sie die Treppen im Wohnhaus runterging,sah sie ein Baby vor der Tür ihrer Nachbarin, einer Kinderpflegerin, liegen.

Die Pflegerin alarmiert laut Informationen von krone.at sofort das Rote Kreuz und die Polizei - sie stellte außerdem fest, dass der Säugling wohl direkt nach der Geburt ausgesetzt wurde. Um eine Verzweiflungstat einer Jugendlichen, wie zuerst angenommen wurde, handelte es sich dabei aber nicht...

Eine 41-Jährige, die bereits drei Kinder hat, legte der Pflegerin das Kind vor die Tür. Der Grund: Sie wollte einen Seitensprung vertuschen. Unter Tränen soll die Frau dies noch am Sonntag gestanden haben.

Das neugeborene Mädchen ist wohlauf, die Mutter erwartet nun jedoch eine Strafe zwischen sechs Monaten und fünf Jahren.

bp

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser