Facebook-Foto Auslöser

Nach Suspendierung: Oben-ohne-Polizistin macht neue Karriere

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Dieses Foto wurde Nidia Garcia zum Verhängnis.

Monterrey - Eine allzu freizügige Polizistin posierte eifrig oben ohne - sogar während des Dienstes. Jetzt hat sie ein Problem - aber auch neue Optionen.

Update, Dienstag, 03.05.

Inzwischen scheint Garcia beschlossen zu haben, aus ihrer Situation Profit zu schlagen, wie ein Post auf ihrer zwischenzeitlich eingerichteten offiziellen Facebook-Seite verrät.

Darin bewirbt sie ihre Auftritte als "Die sexy Polizistin" in verschiedenen Etablissements. Auch ein Bild von einem ihrer Auftritt postete sie dort:

Update, Montag, 25.04. 14.19 Uhr:

Garcia selbst scheint die Sache zumindest teilweise mit Humor zu sehen. In einem Facebook-Post machte Sie sich über die Entfernung des Fotos, das ihr berufliche Schwierigkeiten machte, in dem sozialen Netzwerk lustig. 

"Das hier werdet ihr nicht zensieren, stimmt's? Klar, ist auch ein Mann", schreibt sie. 

Erstmeldung, Samstag:

Nidia Garcia ist großer Social-Media-Fan. Und offensichtlich auch ein bisschen eitel, denn sie postet jede Menge Fotos von sich bei Facebook. Und stolz auf ihren Job (der nun futsch ist, aber mehr dazu später) war die Mexikanerin wohl auch. Diese Kombination führte zu einem Lapsus, den sie inzwischen bereut und der sie ihren Job kostete.

Die Dame aus Monterrey postete laut Daily Mail ein Oben-ohne-Selfie von sich bei Facebook. Dieses zeigt ihre entblößten Brüste, wie sie aus der Uniform hängen. Sie saß nicht nur im Dienstfahrzeug, sondern hielt auch noch eine Waffe in der Hand - und nahm das Bild während der Arbeitszeit auf.

Die Begeisterung bei vielen männlichen Beobachtern war groß - die bei ihrem Arbeitgeber verständlicherweise hielt sich in Grenzen. Laut Mirror wurde sie suspendiert.

Sie streitet ab, das Foto selbst gepostet zu haben. Dass es überhaupt entstanden ist, bedauert Garcia, entschuldigt sich nicht nur bei den Behörden, sondern auch bei ihrer Familie. Dabei war es kein einmaliger Ausrutscher: Laut Medien gibt es noch mehr schlüpfrige Fotos von ihr in anderen Kontexten - auch im Internet.

Doch selbst wenn sie künftig nicht mehr als Polizistin arbeiten darf, so tut sich doch eine mögliche zweite Karriere auf: Mehrere Männermagazine reißen sich laut Mirror um ein Nackt-Shooting mit ihr, außerdem soll sie Model-Jobs in Aussicht haben.

lsl.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser