Tödlicher Alpinunfall am Kitzsteinhorn

41-Jähriger stürzt vor Augen der Familie 80 Meter in die Tiefe

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Salzburg - Ein 41-Jähriger ist am Donnerstag am Kitzsteinhorn in Kaprun vor den Augen seiner Frau und seiner beiden vier und zehn Jahre alten Söhne abgestürzt. Der Mann erlag wenig später im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. 

Am 11. August 2016 gegen 10 Uhr fuhr eine tschechische Urlauberfamilie von Kaprun mit der Gletscherbahn Kitzsteinhorn bis zum Alpincenter. Von dort gingen die vier Wanderer in Richtung Mooserboden. Die Familie hatte geplant, bis zum Stausee Mooserboden zu gehen und dann mit dem Bus wieder zurück ins Tal zu fahren. Als die Familie die Kammerscharte passierte, gingen sie talwärts in Richtung Mooserboden. 

Im Abstieg, auf einer Höhe von ca. 2210 Metern Seehöhe, rutschte der 41-jährige Familienvater aus und stürzte knapp 80 Meter über nasses felsdurchsetztes grasiges Gelände talwärts. Da ihn seine 39-jährige Gattin nicht mehr sehen konnte, verständigte sie via Notruf die Einsatzkräfte. Der Schwerverletzte sowie die Frau und die beiden Söhne, 4 und 10 Jahre alt, wurden vom Rettungshubschrauber "Alpinheli 6" aufgenommen und in Richtung Mooserboden geflogen. 

Nach einer Erstversorgung durch die Rettungskräfte wurde der Tscheche mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Schwarzach geflogen wo er seinen schweren Verletzungen erlag. Beamte der Alpinpolizei begaben sich in Richtung Unfallstelle um die Lage vor Ort aufzunehmen.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Salzburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © FDL/Lamminger

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser