Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sparen an der Zapfsäule

Abends tanken Autofahrer günstiger

Günstig volltanken? Am besten klappt das in der Regel nach 18:00 Uhr. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
+
Günstig volltanken? Am besten klappt das in der Regel nach 18:00 Uhr. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Jeder Autofahrer freut sich, wenn er fürs Tanken nicht ganz so tief in die Tasche greifen muss. Ein wichtiger Faktor dabei ist die Tageszeit. Denn morgens ist Sprit meist teurer.

München (dpa/tmn) - Wer als Autofahrer zu bestimmten Uhrzeiten tankt, profitiert meist von den günstigsten Preisen*. Das erklärt der ADAC.

Die Preise an der Zapfsäule können sich im Tagesverlauf mehrfach ändern. Neben Abend gebe es weitere kürzere Zeitfenster mit günstigen Preisen, die sich sich über den Tag verteilen. Am tiefsten in die Tasche greifen müssen Tankende eher morgens.

Besonders viel sparen Besitzer von Benzinautos, wenn sie zum richtigen Zeitpunkt tanken. Das zeigt eine aktuelle Erhebung des ADAC. Zwischen der teuersten Zeit morgens und dem billigsten Zeitraum am Abend beträgt die Differenz demnach rund elf Cent pro Liter. Bezogen auf eine 50-Liter-Füllung schlägt das demnach mit einer Ersparnis von 5,50 Euro zu Buche.

Das erste Preishoch am Morgen sei bei Diesel nicht so stark ausgeprägt wie bei Benzin - Dieselfahrer sparen daher nur zehn Cent pro Liter, wenn sie richtig tanken.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Kommentare