Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

ADAC knackt mehr als 350 Fahrzeuge

Keyless-Systeme: Nur diese Modelle bieten Sicherheit vor Diebstahl

Mehrere Autoschlüssel auf weißem Untergrund
+
Fast alle Keyless-Systeme ließen sich vom ADAC überlisten.

Eigentlich ist es ja eine gute Idee: Lediglich die Anwesenheit eines Schlüssel genügt, um Autos zu öffnen und zu starten. Doch das Funksignal lässt sich mit einfachen Mitteln verlängern – eine Einladung für Autodiebe.

Der ADAC untersuchte in der Vergangenheit bei insgesamt 360 Autos und Motorrädern, wie sicher die meist optionalen „schlüssellosen“ Schließ- und Start-Systeme sind. Das Ergebnis ist erschreckend: Bis auf wenige Ausnahmen reichen zwei kleine Geräte, um die System zu täuschen. Die Geräte lassen sich nach Angaben des ADAC leicht in Eigenregie bauen.

Nun hat sich der ADAC den neuen Golf VIII von VW* vorgenommen und wurde positiv überrascht: Dank der verbauten Ultra-Wide-Band-Technik (UWB) erkennt das System, ob sich der Schlüssel wirklich in der Nähe befindet oder ob das Signal einfach nur „verlängert“ wird. Die verwendeten UWB-Chips können die Laufzeit der Funksignale auswerten und damit sehr präzise die Entfernung des Schlüssels zum Auto berechnen. Welche Modelle noch mit einem sicheren Keyless-System ausgestattet sind, lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Kommentare