Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Spritpreise sinken

Tanken - so billig war es dieses Jahr noch nie

Tankstelle
+
ADAC: Tanken derzeit so günstig wie nie in diesem Jahr

München - Starker Euro und ein schwacher Dollar sind der Grund das Autofahrer in dieser Woche keinen Grund zum Meckern haben. Tanken ist laut ADAC so günstig wie noch nie in diesem Jahr.

Der Liter Super E10 koste an Deutschlands Tankstellen in dieser Woche im Schnitt 1,512 Euro und damit zwei Cent weniger als in der Vorwoche, teilte der Automobilclub am Mittwoch in München mit. Damit sei der Benzinpreis auf "ein neues vorläufiges Jahrestief" gefallen.

Auch Diesel sei im Vergleich zur Vorwoche günstiger geworden, teilte der ADAC mit. Der Liter koste jetzt im Schnitt 1,412 Euro, ein Rückgang um 0,9 Cent im Vergleich zur Vorwoche. Hauptgrund für den Preisrückgang sei der starke Euro. Dessen Kurs sei gegenüber dem US-Dollar zuletzt deutlich gestiegen. Öl wird in der Regel in Dollar gehandelt.

Nackt im Auto? Was im Verkehr erlaubt ist und was nicht

Nackt im Auto? Was im Verkehr erlaubt ist und was nicht

Skelett auf dem Fahrersitz? Erlaubt! Das Foto der Polizei Straubing ging um die Welt, die Erklärung war einfach: Es handelte sich um ein rechts gelenktes Auto, somit war der Boandlkramer nur Beifahrer. Der Autobesitzer fand’s halt cool. © dpa
Eine Frau aus Deggendorf (Bayern) bekam einen Strafzettel wegen unnützen Fahrens. In der Straßenverkehrsordnung heißt es: (…) Unnützes Hin- und Herfahren ist innerhalb geschlossener Ortschaften verboten, wenn andere dadurch belästigt werden." Was man im Straßenverkehr darf und was nicht – hier einige skurrile Fälle: © dpa
Nackt im Auto? Naja. Hier gilt, niemand darf gefährdet, belästigt oder geschädigt werden. Nacktfahren ist sozusagen Auslegungssache. © dpa
Anders sieht es aus, wenn man nackt aus dem Auto steigt. Dann befindet man sich im öffentlichen Raum und das könnte eine Ordnungswidrigkeit nach §118 nach sich ziehen: Belästigung der Allgemeinheit. Das gilt wohl auch für Frauen, die oben ohne im Cabrio unterwegs sind. © dpa
Maskiert am Lenkrad. Teilsteils. Kostüme sind grundsätzlich erlaubt, nicht aber Masken und – Vorsicht, Piraten – Augenklappe! © dpa
Norm der Parkscheibe: Ein Rentner bekam ein 5-Euro-Ticket, weil seine Scheibe eine Winzigkeit zu klein war! © dpa
Auto abschließen: Nicht vergessen, sonst droht ein Bußgeld in Höhe von 15 Euro. © dpa

AFP

Kommentare