Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ab 157 300 Euro

Aston Martin Vantage auch als Roadster

Aston Martin Vantage Roadster
+
Frischluftsauser: Auch im offenen Aston Martin Vantage geht es mit bis zu 306 km/h mehr als flott voran. Foto: Max Earey/Aston Martin/dpa-tmn

Aston Martin setzt die Käufer seiner Einstiegsbaureihe an die frische Luft. So kann der Vantage beim geneigten Käufer auch ohne festes Dach vorfahren, nachdem 157 300 Euro den Besitzer gewechselt haben.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Aston Martin bietet den Vantage jetzt auch als Roadster an. Er kostet mindestens 157 300 Euro und fährt mit der gleichen Technik wie das Coupé, teilte der britische Sportwagenhersteller mit.

Auch unter der Haube des Roadsters steckt deshalb der 4,0 Liter große V8-Benziner, den die Briten bei der Mercedes-Tochter AMG einkaufen. Er leistet 357 kW/510 PS. Von 0 auf 100 km/h schafft es der Wagen laut Aston Martin in 3,7 Sekunden, das Spitzentempo liegt bei 306 km/h.

Wichtigster Unterschied zum Coupé ist das Stoffdach. Es faltet sich binnen weniger Sekunden hinter die Sitze - und das bis Tempo 50 auch während der Fahrt. Egal ob offen oder zu, stellt der Kofferraum der Roadster-Besatzung stets rund 200 Liter Volumen für Gepäck zur Verfügung.

© dpa-infocom, dpa:201127-99-486262/2

Kommentare