Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

BMW i Vision Future Interaction

Hoppla, da fehlt doch was?

BMW i Vision Future Interaction
+
BMW i Vision Future Interaction.

Hoppla, da fehlt doch was? Richtig, an diesem BMW-Concept-Car auf unserem Foto, genannt i Vision Future Interaction, fehlen Außen- und Innenspiegel.

Das ist gewollt, denn der Münchner Autobauer experimentiert mit Kameras als Ersatz oder Ergänzung für die Spiegel. In Las Vegas, wo noch bis zum 9. Januar die Elektronikmesse CES stattfindet, demonstrierten BMW-Ingenieure schon mal mit Hilfe eines i8, wie anstelle der Spiegel drei Kameras den Rückraum des Wagens beobachten und deren Bilder auf einem Monitor zusammengefügt werden. Dort, wo bislang der Innenspiegel sitzt, sieht man dann ein Panorama, in das Warnhinweise oder Rangierlinien für das Parken eingeblendet werden können. Darüber hinaus hat der BMW der Zukunft jede Menge Gestensteuerung an Bord.

BMW i Vision Future Interaction

BMW i Vision Future Interaction CES 2016
Ohne Dach, ohne Seitenspiegel, aber mit viel Hightech: mit dem BMW i Vision Future Interaction zeigen die Münchner, wie der BMW i8 Spyder aussehen könnte. © BMW
BMW i Vision Future Interaction CES 2016
Der BMW i Vision Future Interaction hat die neueste Technologien an Bord. © BMW
BMW i Vision Future Interaction CES 2016
Der BMW i Vision Future Interaction bietet seinem Fahrer drei Fahrmodi: Pure Drive (selbst fahren), Assist (Assistenzsysteme greifen aktiv ein) und Auto Mode (hochautomatisierter Betrieb). © BMW
BMW i Vision Future Interaction CES 2016
Über Gesten mit der Hand, Touch-Display und Sprachbefehlen lässt sich der BMW i Vision Future Interaction steuern. © BMW
BMW i Vision Future Interaction CES 2016
Kameras ersetzen beim BMW i Vision Future Interaction den Blick in die Seitenspiegel. © BMW
BMW i Vision Future Interaction CES 2016
Den Rückspiegel ersetzt beim BMW i Vision Future Interaction ein Monitor im Cockpit. © BMW
BMW i Vision Future Interaction CES 2016
Auf einem Panorama Bildschirm BMW i Vision Future Interaction. © BMW
BMW i Vision Future Interaction CES 2016
BMW i Vision Future Interaction. © BMW
BMW i Vision Future Interaction CES 2016
BMW i Vision Future Interaction. © BMW
BMW i Vision Future Interaction CES 2016
BMW i Vision Future Interaction. © BMW
BMW i Vision Future Interaction CES 2016
BMW i Vision Future Interaction. © BMW
BMW i Vision Future Interaction CES 2016
BMW i Vision Future Interaction. © BMW

BMW i Vision Future Interaction

tz/mm

Kommentare