Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Paris 2014

Dacia Lodgy und Dokker machen jetzt auf SUV

Wer kann, der kann, hat sich wohl Dacia gedacht. Auf dem Autosalon in Paris stellt der rumänische Autobauer den Lodgy und Dokker im "Stepway" Finish vor. Auch sonst gibt sich der Billig-SUV kämpferisch.

Erst gab es den Dacia Sandero als Stepway, doch nun zieht der Autohersteller mit dem Lodgy und Dokker in einer Crossover-Version nach. Mit Chrom und Kunststoff aufgepäppelt feiern die beiden Modellen ihr Debüt auf dem Autosalon in Paris.

Zum Stepway-Look gehören neben Unterbodenschutz, Seitenschwellen, chromumrandete Nebelscheinwerfer auch Dachreeling und 16-Zoll-Leichtmetallräder. Der neue Dacia Dokker Stepway ist sogar mit einer zweiten Schiebetür zu haben.

Ab Werk sind beim Lodgy und beim Dokker Klimaanlage, Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer, Einparkhilfe hinten und das Multi­media-Navigationssystem mit 7-Zoll-Touchscreen-Monitor (18 Zentimeter) serienmäßig mit an Bord.

Zwei Motoren stehen beim Dacia Lodgy Stepway zur Auswahl: der TCe 115 oder der Diesel dCi 110. Der Dokker Stepway muss sich neben dem TCe 115 allerdings beim Dieselmotor mit dem dCi 90 zufrieden geben. Preise für die beiden Modelle gab Dacia noch nicht bekannt, der Sandero Stepway steht mit 9990 Euro auf der Liste.

Dacia Lodgy Stepway

Dacia Lodgy Stepway
Robuster Charakter: der Dacia Lodgy Stepway. Auf dem Autosalon in Paris 2014 feiert der Lodgy im Offroad-Look Weltpremiere. Der Frontantriebler mit schwarzem Kühlergrill und Unterfahrschutz gibt sich betont selbstbewusst. © Dacia
Dacia Lodgy Stepway
Radlaufschutzleisten und Seitenschweller sind aus schwarzem Kunststoff. Die 16-Zoll-Leichtmetallfelgen und Außenspiegelgehäuse sind beim Dacia Lodgy Stepway dagegen in Titan-Optik gehalten. © Dacia
Dacia Lodgy Stepway
Ein weiteres Crossover-Merkmal beim Dacia Lodgy Stepway ist die Dachreeling. © Dacia
Dacia Lodgy Stepway
Auf Wunsch ist der Dacia Lodgy Stepway in Adria-Blau Metallic zu haben. © Dacia
Dacia Lodgy Stepway
Klimaanlage, Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer, Einparkhilfe hinten und das Multi­media-Navigationssystem Media-Nav mit 7-Zoll (18 Zentimeter)-Touchscreen-Monitor sind an Bord. © Dacia
Dacia Lodgy Stepway
Anzeigen und Lüftungsdüsen sind blau umrahmt. © Dacia
Dacia Lodgy Stepway
Spitzenbenziner im Lodgy Stepway ist das Turboaggregat TCe 115 mit 115 PS. Der Vierzylinder mit Direkteinspritzung benötigt im Fünfsitzer 5,7 Liter Superbenzin pro 100 Kilometer (131 Gramm CO2 pro 100 Kilometer). © Dacia

ml

Kommentare