Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zusätzliche Vorteile für Besitzer

Dobrindt will mehr Anreize für E-Autos schaffen

Berlin  - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will zusätzliche Anreize schaffen, damit sich mehr Menschen ein Elektroauto zulegen.

In der "Süddeutschen Zeitung" vom Freitag schlug der Minister etwa vor, dass solche Autos auch die Busspuren in den Städten nutzen können. "Auch sollen sie spezielle Parkplätze kostenfrei benutzen dürfen." Demnach will Dobrindt dazu einige Straßenverkehrsregeln ändern.

Insgesamt gehe es darum, "dass der Erwerb eines Elektroautos für den Besitzer mit zusätzlichen Vorteilen verbunden ist", sagte der Minister der Zeitung. Dazu wolle der Bund auch die Forschung in dem Bereich weiter fördern. Dobrindt schickte dem Bericht zufolge seine Vorschläge zu dem Thema bereits an das Umwelt- und das Wirtschaftsministerium. Sobald sie abgestimmt seien, werde er sich daran machen, einen Gesetzentwurf zu erarbeiten, sagte der Minister der "Süddeutschen Zeitung".

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare