Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ab 2399 Euro

Elektrischer Tretroller von BMW fährt bis zu 20 km/h

E-Tretroller für Fahrer ab 15 Jahre: Den X2City verkauft BMW ab 2399 Euro. Foto: BMW AG/dpa-tmn
+
E-Tretroller für Fahrer ab 15 Jahre: Den X2City verkauft BMW ab 2399 Euro. Foto: BMW AG/dpa-tmn

Noch sind elektrische Tretroller nicht im Straßenverkehr erlaubt, doch die Zulassung soll bald kommen. BMW steht bereits mit dem Verkauf des X2City in den Startlöchern und gibt vor dem Verkauf wichtige Details bekannt.

München (dpa/tmn) - BMW verkauft ab dem 4. Februar seinen elektrischen Tretroller X2City. Das bis zu 20 km/h schnelle Fahrzeug kostet ab 2399 Euro, teilte der Hersteller mit.

Mindestens 15 Jahre alte Fahrer können das Tempo des E-Rollers nach dem Anschieben per Pedaltritt stufenweise steigern oder das aktuelle Tempo halten lassen. Der Akku schafft mit einer Ladung maximal 20 bis 30 Kilometer und soll nach etwa 2,5 Stunden wieder aufgeladen sein.

Für den Roller ist mindestens ein Mofaführerschein erforderlich. Außerdem muss ein Versicherungskennzeichen aufgeklebt werden. Für den X2City hat BMW eine Vorabgenehmigung bekommen, so dass Käufer ihn nach dem Kauf sofort im Straßenverkehr nutzen dürfen, erklärte ein Sprecher. Aktuell sind solche Elektrokleinstfahrzeuge eigentlich noch nicht im Straßenverkehr zugelassen.

Eine entsprechende Verordnung plant die Bundesregierung aber für 2019, teilt der Hersteller mit, der den Verkauf über die Fahrradfirma Kettler im Fachhandel abwickelt.

Kommentare