Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Korea-SUV aus Tschechien

Facelift Hyundai Kona Electric: Endlich gibt’s diese überfälligen Sicherheitssysteme

Fahraufnahme eines blauen Hyundai Kona Electric
+
Der Hyundai Kona Electric hat vom Hersteller ein Facelift spendiert bekommen.

Hyundai überarbeitet seinen elektrischen Kona. Die polarisierende Frontansicht bleibt erhalten, doch jetzt sollen bis zu 480 Kilometer Reichweite ohne Nachladen drin sein

Seoul/Nošovice – In den ersten neun Monaten des Jahres wurden allein in Deutschland rund 6.600 Elektroversionen des kompakten Kona-SUV verkauft. Damit die durch die mehr als 9.000 Euro Zuschuss ausgelösten Wartezeiten bei den Interessenten nicht noch länger werden, wird der Hyundai Kona Electric mittlerweile im tschechischen Nošovice gefertigt. Jetzt haben die Koreaner dem Stromer ein Facelift spendiert. Dabei hat der elektrische Kona an der Front ein komplett neues Gesicht bekommen. Ob einem das gefällt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Jedenfalls haben nun LED-Leuchten Einzug gehalten – der Stromstecker versteckt sich dagegen in der nach wie vor geschlossenen Kühlermaske.

Während die Reichweite der Basisversion mit 305 Kilometern noch recht überschaubar ist, kommt die Variante mit dem großen Akkupaket bis zu 480 Kilometer weit, ohne an der Ladesäule nachzutanken. Zusammen mit der Modellpflege gab es für den Hyundai Kona Electric neue Sicherheitsausstattungen. So sind unter anderem Details wie Notbremsassistent, Abstandsregelung mit Stopp-Funktion, Spurfolge-/Spurhalteassistent, Verkehrszeichenerkennung und der Aufmerksamkeitsassistent an Bord, wie 24auto.de berichtet. Zudem verfügt der Koreaner erstmals über Querverkehrswarner mit Notbremsfunktion sowie einen aktiven Totwinkelassistenten mit Ausparkfunktion. Beide Assistenzysteme warnen den Fahrer im Gefahrenfall und greifen durch gezielten Bremseingriff ein, um Unfälle zu vermeiden. 24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Kommentare