Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

166.000 Euro

„Fast & Furious“: Paul Walkers Kultauto verkauft

US-Schauspieler Paul Walker sitzt am 16.06.2003 in Madrid bei der Vorstellung des Films "2 Fast 2 Furious" in einem Rennwagen.
+
US-Schauspieler Paul Walker sitzt am 16.06.2003 in Madrid bei der Vorstellung des Films «2 Fast 2 Furious» in einem Rennwagen.

Der verstorbenen Schauspieler Paul Walkers hat das Auto in der ersten Filmreihe von „Fast & Furious“ gefahren. Nun ist der Kultwagen bei einer Auktion versteigert worden.

In dem orangefarbenen Toyota Supra Baujahr 1993 fuhr der 2013 gestorbene Schauspieler Paul Walker das entscheidende Rennen im ersten Kinofilm der Reihe. Der aufgemotzte Schlitten wurde in der Stadt Indianapolis vom Auktionshaus Mecum versteigert.

Im Vorfeld der Auktion wurde der Erlös auf umgerechnet 134.000 bis 180.000 Euro geschätzt. Einem Unbekannten war der Supra mit seinen 230 PS 185.000 US-Dollar, umgerechnet 166.000 Euro, wert.

Walker, der in „Furious“ den Undercover-Cop Brian O'Conner spielte, war 2013 bei einem Autounfall ums Leben gekommen. 

Derzeit läuft „Fast & Furious 7“ in den deutschen Kinos.

Kommentare