Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In 6,1 Sekunden auf 200

Ferrari SF90 Stradale: Video zeigt brutale Beschleunigung – schneller als offiziell angegeben

Ferrari SF90 Stradale fahrend
+
Offiziell schafft der Ferrari SF90 Stradale den Sprint auf 200 km/h in 6,7 Sekunden.

Ein YouTube-Video zeigt die sehr kurzweilige, weil brachial schnelle Beschleunigung des Ferrari SF Stradale auf Tempo 200. Der Verdacht: Der Stradale kann es noch schneller, als Ferrari angibt.

München – Der Ferrari SF90 Stradale ist der erste Plug-in-Hybrid der Italiener. Die ersten Exemplare des mindestens 417.00 Euro teuren Serien-Supersportwagen* sind inzwischen bei den Kunden. Seinen Namen hat er wie auch der aktuelle Formel-1-Bolide „Ferrari SF90“ zum Anlass des neunzigsten Geburtstag der Scuderia Ferrari bekommen.

Ein Video auf YouTube zeigt jetzt die brachiale Beschleunigung des stärksten Serien-Ferrari aller Zeiten. Wir haben mit der Stoppuhr nachgemessen und sind überrascht: Der SF90 Stradale ist augenscheinlich noch schneller als Ferrari zugibt*. *24auto.de ist Teil des Ippen Redaktionsnetzwerks

Kommentare