Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Umfangreiches Software-Update

Tesla-Autopilot: Erste Fahrer testen neue Beta-Version – „Ich war schockiert ...“

Ein Tesla-Logo sowie ein Screenshot vom Display eines Teslas mit FSD-Update
+
Das Update für Teslas Autopilot-System beeindruckt die Tester.

Die ersten Tesla-Fahrer sind mit einer neuen Version des Autopiloten unterwegs – nun sind auch komplexe Fahrmanöver vollautonom möglich. So regieren die Tester.

Palo Alto – Das vollkommen autonom fahrende Auto wird von der Industrie seit vielen Jahren angekündigt – doch aktuell scheint die Technik immer noch sehr weit von der Serienreife entfernt. Bereits für den aktuellen Audi A8 (D5), der bereits vor drei Jahren auf den Markt kam, war eine autonome Fahrfunktion auf Level 3 versprochen worden – verfügbar ist diese verhältnismäßig beschränkte Funktion allerdings bis heute nicht. Der US-Elektroautobauer Tesla scheint beim autonomen Fahren weiter zu sein als andere – allerdings ist der „Autopilot“ der Marke hochumstritten. Immer wieder kommt es zu Unfällen, weil der Technik wohl zu viel zugemutet wird.

Nun wagt Tesla-Chef Elon Musk einen riskanten Schritt: Ein umfangreiches Update für das FSD-System („Full Self Driving“ – „vollautonomes Fahren“) lässt in Zukunft deutlich komplexere autonome Fahrmanöver als bislang zu. Die Software befindet sich noch in einem Beta-Studium, allerdings hat der Autobauer die neue Technik schon für einige ausgewählte Tester freigeschaltet. In den sozialen Medien finden sich inzwischen mehrere Videos, die den „neuen“ Tesla-Autopiloten in Aktion zeigen, wie 24auto.de berichtet. Bei den Testern handelt es sich laut Elon Musk um Experten, die zudem auch sehr vorsichtige Fahrer seien. Einer dieser „Auserwählten“ ist der Betreiber eines YouTube-Kanals namens Tesla Raj – er hat ein zehnminütiges Video veröffentlicht, in dem er einen ersten Einblick in die neue Technik gibt. Das Fazit des YouTubers: „Ich war schockiert und überrascht.“ *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Kommentare