Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ganz schön gewagt

Rolls-Royce: Diese drei Modelle gibt es nun in schrillen Farben – „Hilfe, Jesus!“

Drei neonfarbene Rolls-Royce-Modelle aus der Vogelperspektive
+
Ungewohnt: Drei Rolls-Royce-Modelle gibt es nun in ziemlich schrillen Farben.

Wer es gerne flippig mag, greift wohl eher selten zu einem Auto der Marke Rolls-Royce. Doch mit der neuen Farbserie könnte sich das nun ändern.

Goodwood – Es gibt wohl nur wenige Automarken, die man so mit dem Begriff „Noblesse“ verbindet wie Rolls-Royce. Die Fahrzeuge der BMW-Tochter sind im Prinzip der Gegenentwurf zu extrovertierten Supersportwagen, wie man sie etwa von Lamborghini oder Ferrari kennt. Allerdings gibt es natürlich auch Rolls-Royce-Käufer, die es gerne etwas schriller mögen. Bislang mussten diese dafür zu Tunern wie beispielsweise Mansory gehen. Doch nun drückt auch Rolls-Royce selbst beim Thema Auffälligkeit aufs Gas: Gleich drei Fahrzeuge aus der Angebotspalette der Briten fahren nun auf Wunsch in Knallfarbe zum Kunden, wie 24auto.de berichtet.

Die limitierte Edition des britischen Autobauers nennt sich „Neon Nights“. Inspiriert wurden die Designer zu dieser schrillen Farbenauswahl nach eigenen Angaben durch exotische Tiere und Pflanzen. Die neue Farbkollektion soll laut Rolls-Royce die „Pastell-Serie“ aus dem Jahr 2019 weiterführen. Das extravagante Farbkleid bekommen die Black-Badge-Varianten der Modelle Wraith, Dawn und Cullinan – die der Hersteller selbst als die „Enfants terribles“ des Hauses bezeichnet. Das schrille Design stößt allerdings nicht bei allen Fans der Marke auf Begeisterung. „Hilfe, Jesus!“, hat ein User bei Instagram kommentiert. Ein andere schreibt: „Ich bin ein großer Rolls-Royce-Fan, aber sicher nicht von diesen Farben!“ *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Kommentare