Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kleines Auto für große Menschen - geht das?

Mit einer Messpuppe hat der ADAC ermittelt, bis zu welcher Körpergröße ein Auto groß genug ist. Foto: ADAC
+
Mit einer Messpuppe hat der ADAC ermittelt, bis zu welcher Körpergröße ein Auto groß genug ist. Foto: ADAC

München (dpa/tmn) - Große Menschen brauchen große Autos? Nicht unbedingt! Auch in einigen kleinen Modellen ist ausreichend Platz für große Fahrer. Doch bevor sie sich für ein Auto entscheiden, sollten sie unbedingt testen, ob sie wirklich bequem hinters Lenkrad passen.

Auch recht große Menschen finden in kleinen Autos noch genug Platz. Der ADAC hat bei seinen Autotests festgestellt, dass selbst in den Kleinsten noch Personen mit einer Körpergröße über 1,90 Metern bequem und sicher fahren können. Dazu zählen etwa der Smart Fortwo (bis 1,93 Meter) oder der Opel Adam (bis 1,92 Meter). In den BMW Mini passen sogar Autofahrer bis zu 2,03 Meter. Der ADAC hat sich bei seinem Test an der maximalen Beinlänge, der Innenraumhöhe und der Kopfstützenhöhe orientiert.

Besonders große Fahrer sollten vor dem Autokauf immer testen, ob das Fahrzeug für ihre Körpergröße geeignet ist, rät Katharina Lucà vom ADAC. «Ansonsten kann es zu Unfällen oder Verletzungen während der Fahrt kommen.» Deshalb ist eine Probefahrt wichtig - besonders für große Fahrer. Was sollten Autofahrer beachten:

Beinlänge:Wichtig ist, dass sich der Sitz so verstellen lässt, dass Autofahrer an die Pedalen kommen, ohne dabei gegen das Lenkrad oder das Armaturenbrett zu stoßen. Andernfalls ist eine sichere Fahrt nicht mehr gewährleistet.

Armlänge: Auch hier muss der Sitz so verstellbar sein, dass große Autofahrer das Lenkrad sicher und bequem bedienen können. Wenn sie das Auto nur mit Mühe lenken können, weil sie eingequetscht im Auto sitzen, ist das Fahrzeug zu klein.

Kopfstütze: Autofahrer testen besser, ob sich die Kopfstütze auf Kopfhöhe verstellen lässt. Wenn sie nur bis zum Nacken reicht, kann es bei Bremsmanövern zu Verletzungen kommen, weil der Kopf keinen Halt hat und nach hinten fliegt.

Innenraumhöhe: Stoßen Autofahrer mit dem Kopf an die Decke, ist das Auto nicht groß genug. Daher sollten Fahrer überprüfen, ob der Sitz sich weit genug nach unten verstellen lässt.

Kommentare