Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach- und aufrüsten

Neuwagen-Lieferzeiten sorgen für Comeback: Dieses Gerät ist plötzlich wieder begehrt

PKW-Audiosystem Nahaufnahme (Symbolbild)
+
Ein gutes Radio ist wichtig für die meisten Autofahrer. (Symbolbild)

Wer lange auf seinen Neuwagen warten muss, modernisiert sein altes Auto eben noch mal – was ein totgeglaubtes Zubehör neu belebt.

Stamford (USA) – Viele Autofahrer, die eigentlich schon in ihrem neuen Pkw sitzen wollten, nutzen angesichts langer Lieferzeiten notgedrungen ihren bisherigen weiter. Vor allem über ein Bauteil im Altwagen ist aber der Zug der Zeit hinweggerollt: Das Autoradio. Die kuriose Folge: Nachrüstbare Sound-Anlagen haben wieder Konjunktur, wie 24auto.de berichtet.

Da sie ab Werk in jeder gewünschten Qualitätsstufe eigentlich immer schon an Bord sind, schien ihr Schicksal besiegelt wie das von Videorekordern. Doch nun die Wende. So wuchs beim Audio-Hersteller Harman, einer US-Tochter des koreanischen Samsung-Konzerns, der Absatz von Nachrüst-Soundanlagen um satte 30 Prozent „Es ist zwar immer noch ein kleinerer Teil unseres Geschäfts, aber es war eine nette Überraschung“, erklärt der für Audioprodukte zuständige Manager Dave Rogers. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Kommentare