Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Genfer Automobilsalon 2015

Mazda CX-3 feiert Europadebüt

+
Der neue Mazda CX-3 wird im März 2015 beim Automobilsalon Genf dem europäischen Publikum vorgestellt.

Nun ist es offiziell: Der Mazda CX-3 feiert sein Europa-Debüt im März auf dem Genfer Autosalon. Der kompakte Crossover ist der kleine Bruder des SUVs CX-5, doch er kann gut auf sich selbst aufpassen.

Der neue Mazda CX-3 ist erstmals am Genfer See zu sehen, ehe er in Deutschland ab Juni das schnell wachsende Segment der kleineren SUVs erobern will. Seine Konkurrenten sind dabei der Fiat 500X, der Opel Mokka und der Suzuki Vitara.
Die Optik ist vielversprechend: Kraftvoll und elegant wirkt die neue Mazda Designsprache „KODO-Soul of Motion“ beim kompakten CX-3.

Technische Highlights

An zusätzlichen Features wurde beim neuen CX-3 nicht gespart: Mit Head-Up-Display, Abstandsregelung mit Notbremsfunktion, elektronischer Spurführung und einem Touchscreen mit Internet-Verbindung will Mazda die Konkurrenten in die Schranken weisen. Außerdem ist der CX-3 auf Wunsch mit LED-Scheinwerfern zu haben. 

Blick unter die Haube

Die CX-3-Modelle kommen mit zwei Benzinmotorisierungen sowie einem als Diesel mit Front- und Allradantrieb. Drei Motorisierungen stehen zur Auswahl: Ein 1,5-Liter-Diesel mit 105 PS sowie einem 2-Liter-Benziner mit wahlweise 120 oder 150 PS. An dieser Leistungs-Obergrenze schließt der ebenfalls neue CX-5 nahtlos an. Die Leichtbauweise des Mazda CX-3 soll zu einem besonders sparsamen Verbrauch führen. Der Mini-SUV ist ab Juni erhältlich: Der CX-3 mit 120 PS liegt bei gut 17.000 Euro.

Neue Mazda-Generation

In Genf stellt Mazda den CX-3 neben fünf weiteren Modellen vor. Mit von der Partie ist der neue Kleinwagen Mazda2, die Neuauflage der Roadster-Legende Mazda MX-5 sowie die beiden aufgewerteten Modelle Mazda CX-5 und Mazda6.

Der neue Mazda CX-3

Der neue Mazda CX-3

Mazda CX-3
Auf der Los Angeles Auto Show 2014 stellt Mazda ein neues kompaktes Crossover-SUV vor: den neuen Mazda CX-3. © Mazda
Mazda CX-3
Der neue Mazda CX-3 ist der kleine Bruder vom Mazda CX-5. © Mazda
Mazda CX-3
Der neue Mazda CX-3 ist 4,275 Meter lang, 1,76 Meter breit und 1,55 Meter hoch. © Mazda
Mazda CX-3
Klein, kompakt und wendig: der Mazda CX-3 soll auch etwas für die Stadt sein. © Mazda
Mazda CX-3
Lange Motorhaube und schwarze D-Säulen lassen den Mazda CX-3 von der Seitenansicht besonders schlank wirken. © Mazda
Mazda CX-3
Übersichtlich und intuitiv: Das Cockpit für den Mazda CX-3 stammt vom Mazda3. © Mazda
Mazda CX-3
Je nach Ausstattung gibt es den Mazda CX-3 mit Head-up Display. © Mazda
Mazda CX-3
Sonst gibt es viel Platz im Innenraum vom Mazda CX-3. © Mazda
Mazda CX-3
Der neue Mazda CX-3. © Mazda
Mazda CX-3
Der neue Mazda CX-3 feiert sein Europadebüt im März 2015 auf dem Genfer Autosalon. © Mazda

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion