Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mit Euromünzen und vier Augen

Rechtzeitig an Wintercheck beim Auto denken

Mit dem drei Millimeter breiten Rand einer Ein-Euro-Münze lässt sich checken, ob noch mehr als die vom ADAC als Minimum geratenen vier Millimeter auf dem Reifen sind. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn
+
Mit dem drei Millimeter breiten Rand einer Ein-Euro-Münze lässt sich checken, ob noch mehr als die vom ADAC als Minimum geratenen vier Millimeter auf dem Reifen sind. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn

Der Winter steht vor der Tür. Ob ihr Fahrzeug fit dafür ist, können Autofahrer bei manchen Dingen auch selbst ganz einfach kontrollieren.

München (dpa/tmn) - In der kalten Jahreszeit sind genügend Profiltiefe, funktionierende Beleuchtung und klare Sicht noch wichtiger als sonst. Das können Autofahrer auch in Eigenregie prüfen. Mit einer dem silbernen Rand einer Zwei-Euro-Münze lässt sich checken, ob die Winterreifen noch die vom ADAC empfohlene Profiltiefe von mindestens 4 Millimetern aufweisen.

Der silberne Münzrand ist genauso breit. Wer die Münze ins Profil steckt, sieht, ob noch genug vorhanden ist. Wer nur eine 1-Euro-Münze hat: Deren Rand ist 3 Millimeter breit, sollte also von der Seite her gesehen im Profil verschwinden. Gesetzlich vorgeschrieben sind nur 1,6 Millimeter Restprofil.

Ob alle Leuchten und Blinker am Auto ordnungsgemäß funktionieren, lässt sich mithilfe einer zweiten Person checken, die während der Lichtprüfung ums Auto geht. Auch Frostschutzmittel für die Scheibenwaschanlage lässt sich einfach selbst nachfüllen, um auch bei niedrigen Temperaturen klare Sicht zu behalten.

Ein professioneller Technikcheck in der Werkstatt kann darüber hinaus noch Dinge wie Batterie, Kühlerfrostschutz, Auspuffanlage und vieles mehr kontrollieren. Der sei vor allem für ältere Autos ratsam, so der Autoclub. Wichtig: Preise dafür vergleichen und sich bei hohen Kostenvoranschlägen für etwaige Reparaturen im Zweifel das Angebot von einer weiteren Werkstatt machen lassen.

© dpa-infocom, dpa:201012-99-915149/3

Kommentare