Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Zerbrochen und verrenkt"

Polizei warnt Biker mit emotionalem Brief

+

Aalen - Mit einem sehr persönlichen, gefühlsbetonten Brief will die Polizei in Baden-Württemberg Motorradfahrern zum Saisonbeginn ins Gewissen reden und auf die Gefahren der Straße aufmerksam machen.

„Manchmal stellen wir fest, dass wir Sie mehr schützen wollen, als Sie selbst beschützt werden möchten“, schreibt Polizeisprecher Bernhard Kohn aus Aalen darin. „Wir waren nämlich schon dabei, wenn Motorradfreunde von Ihnen zerbrochen und verrenkt auf der Straße lagen. Viele solche wirklich schrecklichen Bilder begleiten uns Tag für Tag und gehen uns auch über den Dienst hinaus nicht mehr aus den Köpfen.“

„Ich habe versucht, den persönlichen Weg zu gehen, weil es auch viele persönliche Begegnungen auf der Straße gibt“, sagte Kohn am Mittwoch über den Hintergrund. „Mir geht der Tod auf der Straße nahe.“

Die Zahl der tödlich verunglückten Motorradfahrer im Südwesten stieg 2014 laut Innenministerium um knapp 20 Prozent auf 101 an. Erst am Dienstag verletzte sich ein Biker bei einem Sturz in Ulm schwer.

dpa

Kommentare