Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ab Juli

Porsche Cayenne GTS feiert Comeback mit V8-Motor

SUV aus dem Sportstudio: Der Cayenne ist das größte SUV im Porsche-Programm - und nun auch als GTS mit V8-Motor erhältlich. Foto: Porsche AG/dpa-tmn
+
SUV aus dem Sportstudio: Der Cayenne ist das größte SUV im Porsche-Programm - und nun auch als GTS mit V8-Motor erhältlich. Foto: Porsche AG/dpa-tmn

Die Sportversion Cayenne GTS fährt Porsche wieder ins Programm - mit einem bis zu 460 PS starken V8-Motor. Aber es gibt noch weitere Neuerungen.

Stuttgart (dpa/tmn) - Der Porsche Cayenne GTS ist zurück - und das mit voller Kraft. Nachdem die Sportversion zuletzt mit einem V6-Motor ausgestattet war, gibt es den Geländewagen jetzt als Steilheck oder Coupé wieder mit einem V8, teilt der Hersteller mit.

Der Verkauf beginnt im Juli, die Preise starten bei 114 087 Euro für die konventionelle Karosserie. Das Coupé ist rund 4 500 Euro teurer.

Wo beim Vorgänger 3,6 Liter Hubraum im Datenblatt standen, weist Porsche für den GTS jetzt 4,0 Liter aus. Die Leistung steigt um 14 kW/20 PS auf 338 kW/460 PS. Die Drehmomentkurve gipfelt bei 620 Nm und erlaubt Fahrleistungen auf dem Niveau der Stuttgarter Flachmänner à la 911. So beschleunigt der Cayenne im besten Fall in 4,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht maximal 270 km/h. Dabei verbraucht der Geländewagen im Mittel 11,2 Liter (255 g/km CO2).

Zugleich haben die Schwaben das Fahrwerk strammer abgestimmt, die Bodenfreiheit um zwei Zentimeter reduziert, die Ausstattung modifiziert und das Design mit schwarzen Anbauteilen etwas düsterer gestaltet. Zudem sorgt ein neuer Sportauspuff für entsprechenden Klang.

Kommentare