Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Überarbeiteter Panamera

Porsche komplettiert Motorenprogramm

Porsche Panamera
+
Porsches rasender Reisebegleiter: Für den aufgefrischten Panamera sind nun drei weitere Motorvarianten verfügbar. Foto: Porsche AG/dpa-tmn

Den Panamera hat Porsche gerade erst aufgefrischt. Doch erst jetzt haben Käufer auch bei den Motoren die volle Auswahl: Drei weitere Triebwerke Reisesportlers sind nun im Angebot - auch mit Stecker.

Stuttgart (dpa/tmn) - Porsche schließt nach der Modellpflege für den Panamera die Lücken im Motoren-Programm. Für den Gran Turismo und den Sport Turismo folgen jetzt drei weitere Antriebsvarianten. Gleich zwei neue Varianten fahren als Plug-in-Hybrid. Dank einer auf knapp 18 kWh vergrößerten Batterie haben die eine größere elektrische Reichweite und einen geringeren Verbrauch. Ein Überblick:

- Platz eins: An der Spitze der Palette steht künftig der Turbo S E-Hybrid. Der kommt laut Porsche aus der Kombination von V8-Benziner und E-Motor auf eine Systemleistung von 514 kW/700 PS. Er schafft den Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 in 3,2 Sekunden, erreicht maximal 315 km/h und kommt auf einen Normverbrauch von bestenfalls 2,7 Liter (62 g/km CO2). Der Preis beginnt bei 185 537 Euro.

- Platz zwei: Alternativ gibt es künftig auch wieder einen Panamera 4 E-Hybrid. Er kommt mit E-Maschine und V6-Benziner auf eine Systemleistung von 340 kW/462 PS. Für den Standardsprint braucht er 4,2 Sekunden, erreicht 280 km/h und steht mit Werten ab 2,0 Litern (47 g/km) in der Verbrauchstabelle. Beide Plug-ins kommen laut Porsche rein elektrisch in der Stadt nach WLTP rund 50 Kilometer weit. Für 110 369 Euro aufwärts ist das Modell zu haben.

- Platz drei: Dritter im Bunde ist der Panamera 4S mit einem 2,9 Liter großen Benziner von 324 kW/440 PS. Für ihn nennen die Schwaben einen Beschleunigungswert von 4,1 Sekunden, ein Spitzentempo von 295 km/h, einen Verbrauch von 8,8 Litern und einen CO2-Ausstoß von 202 g/km. Der Preis liegt bei mindestens 115 241 Euro.

© dpa-infocom, dpa:201021-99-21645/2

Kommentare