Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tempo-Kontrollen in ganz Deutschland

Rasern droht bundesweiter "Blitz-Marathon"

+
Im Oktober bringen sich die Geschwindigkeitskontrolleure bundesweit in Stellung.

Hannover - Runter vom Gas: Raser auf deutschen Straßen müssen sich auf einen ersten bundesweiten „Blitz-Marathon“ mit Tempo-Kontrollen in sämtlichen Bundesländern gefasst machen.

Eine solche Aktion vereinbarten die Innenminister von Bund und Ländern am Freitag in Hannover. „Um die Verkehrssicherheit zu stärken, soll ein gemeinsamer länderübergreifender 24-Stunden-Blitz-Marathon durchgeführt werden“, kündigte Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) an.

Die Radarpolizisten wollen voraussichtlich am 10./11. Oktober in Position gehen. Im vergangenen Herbst waren bei gemeinsamen Kontrollen in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen rund 30 000 Raser geblitzt worden.

Doch das Bußgeld tut niemanden weh - die Strafen für Autofahrer sind zu lasch. Appelle an die Vernunft reichen nicht aus, meint die Polizeigewerkschaft.

dpa

Kommentare