Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wieder Turbo

Suzuki-Studie Recursion

Suzuki Recursion
+
Mit der Suzuki Recursion zeigen die Japaner erstmals wieder ein Motorrad mit Turbomotor.

Mit der Studie Recursion zeigt Suzuki auf der Tokio Motor Show (22. November bis 1. Dezember) erstmals wieder ein Mittelklasse-Straßenmotorrad mit Turbolader.

Als Antrieb dient ein Reihenzweizylindermotor mit 588 ccm Hubraum. Die kompakte Studie einer Straßenmaschine mit Einzelsitz und Halbschalenverkleidung soll leichtes Handling bieten und die Leistung stärkerer Motorräder erreichen. Zudem präsentiert der japanische Hersteller die E-Motorrad-Studie Extrigger mit Aluminium-rahmen, „Upside-Down“-Vorderradgabel und Scheibenbremsen. Unter der Tankverkleidung ist anstelle des Kraftstofftanks die Batterie verbaut.

Suzuki ExtriggerSuzuki Extrigger

Außerdem ist auf der Tokio Motor Show ein Elektrobike zu sehen: Die einsitzige Suzuki Extrigger. Die Modellbezeichnung setzt sich zusammen aus Electric Crossover (cross = X) und Trigger (engl. = Abzug, Drücker, Auslöser). Der Spaß soll im Vordergrund stehen und die Maschine neue Kundenkreise erschließen. Mit Alu-Rahmen, Upside-down-Gabel und Scheibenbremse auch hinten wird an der Ausstattung nicht gespart.

tz/ ampnet/jri

Kommentare