Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tank-Panne: Autos zapfen Wasser statt Benzin

Magdeburg - Es ist der Alptraum jedes Autofahrers: Beim Tanken nach dem falschen Sprit zu greifen. Doch es geht, laut Medienberichten, noch schlimmer. Mit der richtigen Zapfpistole trotzdem falsch tanken.

Am Sonntag ist das in Magdeburg passiert: Wasser statt Benzin ist an einer Tankstelle aus den Zapfhähnen geflossen. Wie die “Magdeburger Volksstimme“ am Mittwoch berichtete, entstanden Schäden an mindestens 20 betankten Wagen.

Am Auto eines betroffenen Kunden wurde festgestellt, dass der Tank zu rund 80 Prozent eine wasserähnliche Flüssigkeit enthielt und nur zu 20 Prozent Benzin. Eine Sprecherin von Shell Deutschland sagte der Zeitung, es hätten sich rund 20 Geschädigte gemeldet. Wie das Wasser in den Tank für Superbenzin gelangte, wird noch untersucht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare