Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neues Design - und mehr

Überarbeiteter Santa Fe kommt im Herbst

Hingucker: Der überarbeitete Hyundai Santa Fe bekommt unter anderem eine neue Front. Foto: Ingo Barenschee/Hyundai/dpa-tmn
+
Hingucker: Der überarbeitete Hyundai Santa Fe bekommt unter anderem eine neue Front. Foto: Ingo Barenschee/Hyundai/dpa-tmn

Seit rund zwei Jahren rollt der Hyundai Santa Fe in vierter Generation auf den Straßen. Zum Herbst haben die Koreaner jetzt ein Facelift angekündigt - und erste Details verraten.

Offenbach (dpa/tmn) - Hyundai hat für seinen großen Geländewagen Santa Fe ein Facelift angekündigt.

Der Konkurrent von SUVs wie VW Touareg und Toyota Land Cruiser bekommt zum Herbst unter anderem ein neues Design. Auffällig: der große, glänzende Kühlergrill mit daran direkt anschließenden Leuchten. Ein T-förmiges Tagfahrlicht läuft nun im unteren Leuchtenbereich aus.

Auch der Heckbereich zeigt sich nun überarbeitet - etwa an den durch ein Reflektorband verbundenen Rückleuchten. Unter anderem gehören auch breitere Radhausverkleidungen zu den Änderungen.

Innen gibt es dem Hersteller zufolge ein neues Cockpit mit digitalen Anzeigen sowie mehr Assistenten für Komfort und Sicherheit. Außerdem haben die Koreaner das Fahrwerk überarbeitet und den Schwerpunkt gesenkt.

Zur Technik macht Hyundai noch keine Angaben. Doch nachdem der Hersteller für die nächsten Jahre eine breite Welle der Elektrifizierung angekündigt hat, dürfte der Santa Fe künftig auch mit einem Hybridanrieb starten und dafür den Teilzeitstromer des Schwestermodells Kia Sorento übernehmen.

Kommentare