Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einfach "unkaputtbar"

Diese Autos machen Kinder richtig wütend

The Uncrashable Toy Cars - 2016 Jung von Matt AG Spot für Daimler AG
+
Es ist doch so schön, wenn's kracht. Doch diese Spiel-Autos machen ihr eigenes Ding und Kinder richtig wütend.

Mit Autos im Spielzeug-Format können Kindern einiges anstellen. Die Kleinen gehen mit den Blechfahrzeugen bekanntlich kaum zimperlich um. Blöd nur, wenn Spielzeugautos ein Eigenleben haben.

Wenn's richtig scheppert, ist das schon faszinierend. Eine krasse Fluchtwende, ein Sprung über ein Haus oder ein Duell - Stoßstange an Stoßstange -  Spielzeugautos machen eigentlich alles mit, was sich Mädchen oder Jungs ausdenken. Und bei den harten Action-Szene bleiben Schäden am Fahrzeug natürlich nicht aus. Es ist ja auch nicht so schlimm, schließlich sind es doch nur Spielzeugautos.

Was passiert, wenn zwei Spielautos partout nicht zusammenkrachen, zeigt ein Video-Clip auf YouTube.com. Kinder spielen dabei mit zwei Mercedes-Miniaturausgaben. Aber: Die Kids können die schicken Spiel-Modelle einfach nicht zusammenprallen lassen. Der Grund: Die Fahrzeuge sind mit Magneten versehen, die sich abstoßen. Diese Eigenschaft verdirbt den Kleinen allerdings gründlich den Spaß. Die gescheiterten Crash-Versuche machen sie sogar richtig wütend. 

Einige Mamas und Papas kennen diese Szenen vielleicht aus dem Kinderzimmer oder können sich selbst erinnern ...

Mit dem einminütigen Spot wirbt Mercedes für das "Brake Assist System Plus" in der C-Klasse. Das Assistenzsystem soll Unfälle verhindern. Ein Thema, was sonst eher trocken ist, haben die Macher in diesem Fall wohl gut umgesetzt. Mit dem Spot für Daimler ist die Werbeagentur Jung von Matt Hamburg nun bei den "Automobile Advertising of the Year Awards" in der Kategorie Onlinevideo-Werbung ausgezeichnet worden. Bilden Sie sich selbst ein Urteil:

The Uncrashable Toy Cars

ml

Kommentare