Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Genf 2014

Es war einmal... Volvos Schneewittchensarg

Es gibt unvergessliche Geschichten. Manche Autos sind es auch, wie der Volvo 1800 ES als "Schneewittchensarg". Nun greift Volvo das 70er-Jahre-Design beim Volvo Concept Estate wieder auf.

Das neue Volvo Concept Estate feiert seine Weltpremiere auf dem Autosalon in Genf 2014 (4. bis 16. März). Der dreitürige Kombi macht nach dem Volvo Concept Coupé und dem Volvo Concept XC Coupé das Trio komplett.

Bei der Kombi-Studie stand ganz klar der berühmte 1800 ES („Schneewittchensarg“) aus den 1970er Jahren Pate. Das gilt auch für das Zwei-Speichen-Lenkrad, die Instrumententafel und die Geschwindigkeitsanzeige. Allerdings zeigt der Entwurf auch, wie in Zukunft ein Kombi aussehen sollte.  „Die Volvo 1800er Modelle sind echte Ikonen, bekannt für ihre wunderschönen Formen und Details. Exterieur- und Interieur-Elemente dieser Modelle zu übernehmen, hat nichts mit Retro zu tun. Wir nutzen diese feinen Reminiszenzen an unsere glorreiche Vergangenheit, um eine Zukunft zu kreieren, in der klare Schönheit zu einem anerkannten Teil der Volvo-Identität wird“, sagt Volvo-Designchef Thomas Ingenlath.

So kommt das Volvo Concept Estate fast ohne Knöpfe aus. Ein großer Touchscreen in der Mittelkonsole dient als das zentrale Steuerungselement im Kombi. Allerdings sind ein paar Schalter für wichtige Funktionen wie Lautstärkeregler, Play und Pause, Warnblinklicht und Scheibenheizung erhalten geblieben.

Schwedische Atmosphäre

Unter einem Glasdach gibt innen schwedischer Lebensstil den Ton an: Weiches Leder trifft auf orangefarbene Sitzgurte und einen in Orange gehaltenen Wollteppich. Natürlich gealtertes Holz und Kupfer-Details runden den schwedischen Wohnzimmerstil ab. Besonderer Clou: Das beliebte schwedische Spiel „Kubb“ ist sichtbar unter dem Ladeboden im Heck verstaut. Die Spielregeln sind auf dem transparenten Ladeboden aufgedruckt. Schlechtes Wetter ist auch keine Ausrede mehr - Regenjacken liegen schon vorsorglich im Kofferraum.

Wer ist der Schönste? Volvo Concept Estate

Wer ist der Schönste? Volvo Concept Estate

Fotos und Details vom Volvo Concept Estate
Wer ist der Schönste? Das neue Volvo Concept Estate feiert seine Weltpremiere auf dem Autosalon in Genf 2014. Der dreitürige Kombi macht nach dem Volvo Concept Coupé und dem Volvo Concept XC Coupé das Trio komplett. © Volvo
Fotos und Details vom Volvo Concept Estate
Bei der Kombi-Studie stand ganz klar der berühmte 1800 ES („Schneewittchensarg“) aus den 1970er Jahren Pate. © Volvo
Fotos und Details vom Volvo Concept Estate
Das gilt auch für das Zwei-Speichen-Lenkrad, die Instrumententafel und die Geschwindigkeitsanzeige. © Volvo
Fotos und Details vom Volvo Concept Estate
Der Volvo Concept Estate kommt fast ohne Knöpfe aus. Das Touchscreen ist das zentrale Steuerungselement im Kombi. © Volvo
Fotos und Details vom Volvo Concept Estate
Scheinwerfern mit neuen T-förmigen Tagfahrleuchten prägen die Front am Volvo Concept Estate. © Volvo
Fotos und Details vom Volvo Concept Estate
Die Rückleuchten als neues Markendesign bestimmen auch das Heck vom Volvo Concept Estate. © Volvo
Fotos und Details vom Volvo Concept Estate
Niedrige Motorhaube und die schlanke Silhouette sollen für ein sportliches Aussehen sorgen. © Volvo
Fotos und Details vom Volvo Concept Estate
Besonderer Clou: das beliebte schwedische Spiel „Kubb“ ist sichtbar unter dem Ladeboden im Heck verstaut. Auch Regenjacken liegen schon vorsorglich im Kofferraum. © Volvo
Fotos und Details vom Volvo Concept Estate
Schwedischer Lebensstil bei der Innenausstattung: Weiches Leder und orangefarbenen Sitzgurten an allen vier Sitzen und ein in Orange gehaltener Wollteppich. © Volvo
Fotos und Details vom Volvo Concept Estate
Dachhimmel aus Glas: Volvo Concept Estate. © Volvo
Fotos und Details vom Volvo Concept Estate
Auch der Volvo Concept Estate soll zeigen, wie die Zukunft der Schweden aussieht. © Volvo
Fotos und Details vom Volvo Concept Estate
Die klare Schönheit und wunderschöne Formen aus den 70ern werden zitiert, um einen neuen klassischen Kombi zu definieren. Ob das gelingt? © Volvo
Volvo 1800 ES wegen seiner großen Glasklappe wurde der Kombi mit dem Fließheck Schneewittchensarg getauft (1971-1973).
Mittlerweile eine Design-Ikone mit einer glorreichen Vergangeheit: der Volvo 1800 ES. Wegen seiner großen Glasklappe wurde der Kombi mit dem Fließheck Schneewittchensarg getauft (1971-1973). © Volvo

ml

Kommentare