Frau erleidet Rauchvergiftung

150.000 Euro Schaden bei Hausbrand in Passau

Passau - Ein Feuer hat ein Wohnhaus in Passau zu großen Teilen zerstört. Der Brand war in der Küche im Erdgeschoss ausgebrochen.

Ein Feuer hat ein Wohnhaus in Passau zu großen Teilen zerstört. Der Brand war in der Küche im Erdgeschoss ausgebrochen und hatte sich auf das Obergeschoss und das Dach ausgeweitet, wie die Polizei in der Nacht zum Donnerstag mitteilte. Eine Frau erlitt eine Rauchvergiftung und kam in ein Klinikum. Der Schaden an dem nicht mehr bewohnbaren Haus wird auf rund 150 000 Euro geschätzt. Warum es brannte, war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser