17-Jähriger schießt auf 12-Jährigen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Türkheim/Kempten  - Ein 17-Jähriger hat am Dienstag einen 12-Jährigen in Türkheim ins Bein geschossen. Vorsatz schließt die Polizei nicht aus. Die kuriose Erklärung des Schützen:

Ein zwölf-jähriger Bub ist in Türkheim im Unterallgäu von einem 17-Jährigen mit einem Luftgewehr angeschossen und verletzt worden. Wie die Polizei in Kempten am Dienstag mitteilte, erlitt der Bub eine Schussverletzung am Bein. Der jugendliche Schütze gab an, dass er vom Dachgeschoss der elterlichen Wohnung aus auf die Tannenzapfen eines Baumes gezielt habe. Dabei habe er versehentlich den 12-Jährigen getroffen, der vor dem Anwesen stand. Der Vorfall ereignete sich bereits am Donnerstag.

Nach Polizeiangaben wird gegen den 17-Jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Es sei nicht auszuschließen, dass es sich nicht um einen Unfall, sondern um eine vorsätzliche Tat gehandelt hat. Auch der Vater des Jugendlichen wurde den Angaben zufolge angezeigt, weil er das Luftgewehr nicht unter Verschluss gehalten hatte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser