23-Jähriger schleudert in Gegenverkehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Aising - Ein 23-jähriger Pkw-Fahrer kam wegen überhöhter Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn auf die Gegenspur und prallte frontal mit einem VW-Bus zusammen. Er erlitt mehrere Knochenbrüche.

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montag um 17.10 Uhr auf der Staatsstraße 2078. Ein 23-Jähriger aus dem Landkreis Rosenheim war mit seinem Fiat aus Aising kommend in Richtung B 15 unterwegs.

Kurz vor dem Ortsende schleuderte er in einer scharfen Linkskurve, wegen überhöhter Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn, auf die Gegenspur. Dort prallte er frontal in den VW-Bus eines 45-jährigen Bad Feilnbachers.

Der VW-Bus wurde durch die Wucht des Aufpralls in ein angrenzendes Feld geschleudert. Der Unfallverursacher konnte von den Ersthelfern aus seinem stark beschädigten Pkw befreit werden. Er kam mit mehreren Knochenbrüchen in das Rosenheimer Klinikum.

Der Feilnbacher konnte unverletzt aus seinem Fahrzeug steigen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 40.000 Euro. Bei den Bergungsarbeiten waren auch 15 Mann der Feuerwehr Aising eingesetzt.

Die Staatsstraße musste für ca. 60 Minuten komplett gesperrt werden. Trotz örtlicher Umleitung kam zu größeren Verkehrsbehinderungen.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser