Er hatte die Orientierung verloren

B 469: Rentner als Geisterfahrer unterwegs

Obernburg - Ein 81-Jähriger hat auf einer Bundesstraße die Orientierung verloren und ist zum Geisterfahrer geworden. Die herbeigerufene Polizei ließ dem Rentner daraufhin eine Sonderbehandlung zukommen.

Ein 81-Jähriger ist am Samstagmorgen mehrere Kilometer als Geisterfahrer auf einer Bundesstraße nahe dem unterfränkischen Obernburg unterwegs gewesen. Zu einem Unfall kam es aber auch dank des geringen Verkehrs nicht. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, war der Mann falsch auf die autobahnähnlich ausgebaute Bundesstraße B 469 in Fahrtrichtung Miltenberg aufgefahren. Ein anderer Autofahrer alarmierte die Polizei. Als sie eintraf, hatte der Mann seinen Fehler selbst bemerkt und war dabei, zu wenden. Der Mann hatte laut Polizei völlig die Orientierung verloren und wurde von den Beamten zunächst ein Stück begleitet, bevor er alleine weiterfahren durfte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser