Von München bis nach Adelzhausen

80-Jähriger fährt 20 Kilometer falsch auf der A8

München - Gleich zwei Geisterfahrer sind in der Nacht zum Montag auf der A8 unterwegs gewesen. Ein 80-Jähriger sei auf der Autobahn München - Augsburg rund 20 Kilometer in die falsche Richtung gefahren, teilte die Polizei am Morgen mit.

Mehrere andere Autofahrer alarmierten die Polizei. Am Adelzhauser Berg wurde der Falschfahrer gestoppt. Der 80-Jährige war vermutlich bei Dachau falsch auf die A8 aufgefahren.

Ebenfalls in der Nacht war auch ein rumänischer Autofahrer als Falschfahrer auf der A8 unterwegs. Er habe die Orientierung verloren und sei bei Odelzhausen im Kreis Dachau gestoppt worden, teilte die Polizei mit.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser