Ein Abend mit vielen Farbtupfern

+
Freuen sich auf den Ball des Sports: Moderator Jörg Wontorra und Organisator Klaus Voik (rechts).

Rosenheim - Rosenball, Stadt- und Landball - sie haben ihren festen Platz im Rosenheimer Veranstaltungskalender. Aber was verbirgt sich hinter dem Ball des Sports, der am 6. November erstmals im Kuko stattfindet? **Zur Sportlerwahl**

Das OVB fragte Moderator Jörg Wontorra und Organisator Klaus Voik von der Veranstalter-Firma Roevent.

Was bekommen die Besucher beim Ball des Sports für ihr Geld geboten? Was ist Ihr Zielpublikum?

Sportlerwahl:

Online-Voting

Voik:
Wer auf dem Rosen- oder Stadt- und Landball Spaß hat, der wird sich auch auf dem Ball des Sports prächtig amüsieren - auf der Tanzfläche, am großen Buffet, in der Cocktailbar, bei den vielen Showeinlagen. Das Dirk-Jecht-Orchester ist eine der renommiertesten Tanzbands Deutschlands, Stargast Johnny Logan ein Ausnahmekönner. Als einziger hat er es geschafft, dreimal den Eurovision-Song-Contest zu gewinnen: Als Sänger von "What's another year" 1980, als Sänger, Texter und Komponist von "Hold me now" 1987, als Komponist und Texter von "Why me" 1992.

Und der Moderator ist auch kein Unbekannter. Wie kam es zu dem Engagement in Rosenheim?

Wontorra: Ich kenne Klaus Voik schon aus den Zeiten, als er in den 80er-Jahren noch unter Trainer Klaus Stenzel für die Handball-Nationalmannschaft spielte. Als jetzt die Anfrage aus Rosenheim kam, habe ich sofort Ja gesagt, zumal ich schon vergleichbare Bälle moderiert habe, zum Beispiel in der Handball-Hochburg Nordhorn bei Münster. Dort feiert der Ball heuer übrigens seinen 15. Geburtstag und ist längst zu einem Dauerbrenner geworden. Ich bin mir sicher, dass der Ball des Sports auch in Rosenheim keine Eintagsfliege bleiben und sich schnell etablieren wird.

Inwieweit steht das neue Ballkonzept in der Tradition des Ehrenabends des Rosenheimer Sports?

Voik: Jahrzehntelang widmeten die Stadt Rosenheim und der Stadtverband für Leibesübungen (SfL) ihren erfolgreichen Sportlern einen Ehrenabend. Hier muss man der treibenden Kraft dieser Veranstaltung danken: Richard Horner. Nun war die Zeit reif für eine Veränderung. Die Ehrungen bleiben ein Teil, aber nicht mehr der rote Faden des Abends. Tanzen, sich unterhalten, lachen, Essen und Drinks genießen - das steht im Vordergrund. Zudem schlägt die Bekanntgabe des "Sportlers des Jahres" in der Region, gewählt von den OVB-Lesern, die Brücke von der Stadt zum Landkreis und zum Chiemgau.

Wontorra: Mit Rosenheim sind klangvolle Namen wie Bastian Schweinsteiger, Christa Kinshofer oder Mondi Hilger verbunden. Und Florian Heller, der mit Mainz derzeit die Fußball-Bundesliga aufmischt, ist ja auch ein Rosenheimer. In einer solchen Sportstadt ist ein Ball des Sports - als Großereignis, das Sport, Wirtschaft und Gesellschaft zusammenführt - längst überfällig. Ich freu mich schon drauf und bin auf die Sieger der OVB-Sportlerwahl gespannt.

Gibt es auch für die Ballbesucher etwas zu gewinnen?

Voik: Natürlich! Es gibt eine Tombola mit über 500 Preisen. Der Hauptgewinn: eine Kreuzfahrt für zwei Personen auf der "MS Deutschland", das bekannte TV-Traumschiff der Reederei Deilmann im Wert von 6300 Euro.

Wo gibt es Karten?

Voik: Über das Kuko Rosenheim, Telefon 08031/ 365 9 365, oder im Internet www.ball-des-sports-rosenheim.de.

ls/Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser