Abwechslungsreiches Jahr für Wirtschaftsschule

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bei der Aktivfreizeit der achten Klassen kletterten die Schüler, um soziale Kompetenzen zu trainieren.

Rosenheim - Das Schuljahr 2010/2011 ist seit einigen Tagen zu Ende. Die Private Wirtschaftsschule Dr. Kalscheuer hat Bilanz gezogen und ihren Jahresbericht vorgestellt:

Soziale Kompetenz: Dieses Thema wird bei Thomas Seidel, Schulleiter der Privaten Wirtschaftsschule Dr. Kalscheuer, groß geschrieben. Aus diesem Grund wurden im abgelaufenen Schuljahr Schülerinnen und Schüler zu Streitschlichtern ausgebildet, die schon einige Konfliktfälle auflösten, wie Seidel berichtet. Ein weiteres soziales Projekt, das im letzten Jahr angelaufen ist, ist die Einführung des Benimmtrainers Rüdiger Schad, der Kurse über den korrekten Umgang in den verschiedensten Alltagssituationen leitete. Auch Seminare über Persönlichkeitsbildung, Teamtraining und Motivation, die von Lehrern geleitet wurden, standen auf dem Programm, erklärt der Schulleiter.

Kurz vor den Sommerferien stand dann die Aktivfreizeit in Ruhpolding für die achten Klassen auf dem Programm. Klettern in Traunstein, professionell begleitet von Bergwacht und DAV, und anschließende Erholung waren dabei angesagt. Bogenschießen und sozial-pädagogische Aufgaben im Wald waren die Höhepunkte dieser dreitägigen Veranstaltung.

Ein fixer sportlicher Höhepunkt in jedem Schuljahr ist das bereits zum achten Mal ausgeführte Speed-Soccer-Turnier. Das Turnier, das vor allem einen hohen organisatorischen Aufwand mit sich brachte, fand heuer in der Wolfgang-Pohle-Halle statt. Das Turnier, das durchaus sportlich hochklassige Spiele zu bieten hatte, hat neben dem Sport noch einen weiteren Zweck, wie Lehrer Norbert Thaler erklärt. Mit dem Turnier wolle man pädagogische Ziele wie Identifikation mit der jeweiligen Klasse, Aushalten von Misserfolgen und Niederlagen oder die Förderung des Zusammenhalts der einzelnen Klassen erreichen. Dies sei laut Thaler auch ein Grund für die Wiederauflage dieses Turniers im nächsten Schuljahr.

Auch die Schüler der Privaten Wirtschaftsschule Dr. Kalscheuer nahmen an den Präventionstagen gegen Alkoholkonsum teil. An zwei Tagen erfuhren die Siebt-, Acht- und Neuntklässler Wissenswertes über Alkohol, dessen Wirkung und die Gefahren des Alkoholmissbrauchs. Experten der Salzach-Kliniken und der Sucht- und Präventionsstelle gaben Informationen und ehemalige Alkoholabhängige berichteten anschaulich von ihren Erfahrungen. Die konzentrationsmindernde Wirkung des Alkohols konnten die Schüler dann in einem Rauschparcours selbst erfahren.

dm/Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser