Triftbach: Schwimmer trainiert im eiskalten Wasser

+

Bad Aibling - Da wird einem schon beim Zusehen kalt: Der Bernauer Extrem-Schwimmer Jochen Aumüller verbrachte am Mittwoch 17 Minuten im Triftbach, um für einen Wettbewerb zu trainieren:

Minus zwei Grad Lufttemperatur, 2,9 Grad im Wasser: Vom sommerlichen Badewetter sind diese Zahlen noch sehr weit entfernt. Allerdings nicht für Extrem-Schwimmer Jochen Aumüller aus Bernau am Chiemsee. Er trainierte am Mittwoch in Bad Aibling am Triftbach für die Eis-Meile, ein Wettbewerb, bei dem man 1.609,3 Meter im eiskalten Wasser schwimmen muss. Ganze 17 Minuten trainierte Aumüller in den frostigen Strömungen des Triftbaches bevor er letztendlich doch die warme Dusche bevorzugte.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser