Selbstüberschätzung scheint der Grund gewesen zu sein

Jugendlicher stürzt in die Glonn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Aibling - Ein Jugendlicher stürzte am Sonntagmorgen aus drei Metern in die nur etwa 30 Zentimeter hohe Glonn. Selbstüberschätzung scheint wohl der Grund gewesen zu sein:

Wohl aufgrund von Selbstüberschätzung scheint ein Jugendlicher am Sonntagmorgen, den 30. Dezember, gegen 4.30 Uhr in die Glonn gestürzt zu sein, wie der Mangfall-Bote berichtet. An dieser Stelle ist die Glonn nur etwa 30 Zentimeter hoch, weswegen sich der Jugendliche erhebliche Verletzungen an Kopf und Knie zuzog, so der Mangfall-Bote.

Laut dem Mangfall-Boten konnte der Verletzte noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr von seinen Freunden aus dem Kanal gezogen werden.

Den vollständigen Bericht lesen Sie auf ovb-online.de oder im Mangfall-Boten.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Timebreak21

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser