Aus für Trimm-dich-Pfad

+
Die Laufstrecke am früheren Trimm-dich-Pfad im Keferwald soll als Spazierweg bestehen bleiben und wird von der Stadt in einem gewissen Umfang instand gehalten.

Rosenheim – Die Grundeigentümer zeigen sich nicht bereit, der Stadt eine Grunddienstbarkeit für den ehemaligen "Trimm-dich-Pfad" einzuräumen. Daher wird die Laufstrecke nun wohl nicht reaktiviert.

Nachdem der überwiegende Teil der Grundeigentümer des Keferwalds sich nicht bereit zeigt, der Stadt für den ehemaligen Trimm-dich-Pfad nachträglich eine Grunddienstbarkeit einzuräumen, verzichtet die Kommune ganz auf die Reaktivierung der Laufstrecke. Sie wird aber - wie schon seit längerem - als Spazierweg bestehen bleiben und von der Stadt auch in einem gewissen Umfang instand gehalten; Einzelheiten müssen noch geklärt werden. Stattdessen soll eine offizielle Laufstrecke bei der Freien Turnerschaft an der Mangfall ausgewiesen werden. Das beschloss einstimmig der Haupt- und Finanzausschuss.

Der Ausschuss hatte im April die Verwaltung beauftragt, für den Abschnitt zwischen Brunnholzstraße und Adlerweg mit den Grundstückseigentümern zu verhandeln und zu berichten, ob die Bereitschaft für die Bestellung einer Grunddienstbarkeit besteht.

Zwischenzeitlich wurden alle Eigentümer vom Liegenschaftsamt zum Teil mehrfach angeschrieben. Das Ergebnis: In zehn Fällen liegt kein Einverständnis für die Ausstellung einer Dienstbarkeit vor. Die Verwaltung geht davon aus, dass auch von diesen Eigentümern keine Bereitschaft für eine Rechtseintragung besteht. In sieben Fällen steht trotz mehrfachem Anschreiben eine Rückmeldung aus, in sechs Fällen liegt das Einverständnis vor, eine Dienstbarkeit zu bestellen. Nur in einem Fall wurde die grundsätzliche Gesprächsbereitschaft signalisiert.

Alternative für Läufer an der Mangfall

Im Zuge der Deichsanierungen entlang der Mangfall wurde zwischenzeitlich ein Großteil der Deichkronenwege als Geh- und Radwege saniert und ausgebaut. Er setzt sich entlang des Werkkanals oberhalb und unterhalb des Kraftwerks Oberwöhr fort. Mit dem Bauabschnitt 8 der Deichsanierung der Mangfall zwischen Mangfallstraße und Kufsteiner Straße sowie mit der Radwegebrücke über die Kaltenmündung wurde eine Lücke der parallel verlaufenden Wege an der Mangfall geschlossen.

Trimm-dich-Pfad bei Freier Turnerschaft

Seit 2007 steht bei der Freien Turnerschaft ein Fitness-Parcours als Ersatz für den ehemaligen Trimm-dich-Pfad zur Verfügung, der mit ausreichenden Stellplätzen ausgestattet ist. Die Verwaltung hat nun vorgeschlagen, den Parcours offiziell mit Beschilderung als Laufstrecke entlang der Mangfall auf den Deichkronenwegen mit Ausgangs- und Zielpunkt bei der Freien Turnerschaft auszuweisen. Für Laufbegeisterte könnte dieser Fitness-Parcours ein zusätzliches Angebot und einen attraktiven Ausgangspunkt darstellen.

Von der Freien Turnerschaft ausgehend über einen Bogen nach Osten zur Kufsteiner Straße, über die Kaltenbrücke dem südlichen Mangfallufer folgend nach Westen bis zum Turnersteg, über den Werkskanal wieder zurück zur Freien Turnerschaft würde eine Laufstrecke von etwa 4,4 Kilometern entstehen, die noch erweitert werden könnte.

Einig waren sich die Ausschussmitglieder, dass die Trimm-dich-Geräte im Keferwald nicht mehr repariert werden sollen. CSU-Stadtrat Wolfgang Bergmüller fragte in der Sitzung nach, ob eine Reaktivierung der alten und gern genutzten Laufstrecke statt mit Grunddienstbarkeiten auch mit Nutzungsvereinbarungen möglich sei.

Wander- und Spazierweg bleibt

Da müsse noch einiges geklärt werden wegen des Unterhalts von Treppen und Brücken und der Verkehrssicherungspflicht, erklärte dazu Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer. Grünen-Fraktionsvorsitzender Franz Lukas sprach sich auch für den Erhalt der Strecke im Keferwald aus; dankenswerterweise habe der Bauhof unlängst eine Brücke repariert. Wie Robin Nolasco vom Stadtplanungsamt erläuterte, seien immer wieder vom Bauhof Reparaturarbeiten an der Strecke durchgeführt worden. Die Stadt werde auch weiterhin für das Freihalten der Wege sorgen.

Einstimmig beschloss der Ausschuss, das Projekt Trimm-dich-Pfad im Keferwald einzustellen und stattdessen eine Laufstrecke im Bereich der Mangfall mit Ausgangspunkt bei der Freien Turnerschaft zu konzipieren, die Kosten zu ermitteln und dem Ausschuss zur Entscheidung vorzulegen.

re/hh/Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser