Trickbetrüger sitzen jetzt in U-Haft

Landkreis - Seit Anfang dieser Woche waren in den Landkreisen Altötting und Rosenheim russischstämmige Senioren mehrmals Opfer von skrupellosen Betrügern geworden.

Am Mittwochnachmittag, 17.04.13, konnten drei litauische Tatverdächtige in Altötting festgenommen werden. Der zuständige Ermittlungsrichter hat die Untersuchungshaft gegen die Männer angeordnet.

Innerhalb von zwei Tagen sind neun Fälle bei der Polizei bekannt geworden, bei denen die Betrüger russischstämmige Senioren aus den Landkreisen Rosenheim, 16.04.13, und Altötting, 17.04.13, angerufen haben. Die Täter sind dabei stets nach dem selben Muster vorgegangen. Sie haben bei dem Telefonat mit den potentiellen Opfern die Notlage eines angeblichen Familienmitglieds vorgetäuscht, für das der Angehörige nun eine größere Summe Bargeld benötigt. Das Geld sollte an einen „Abholer“ übergeben werden, der sich an der Haustür melden würde. Zwei Anrufe führten in Bad Aibling und Altötting zum gewünschten Erfolg. Die Betrüger konnten durch ihr skrupelloses Vorgehen mehrere Tausend Euro ergaunern, die letzte Geldübergabe wurde am Mittwochmittag in Altötting durchgeführt.

Am späten Mittwochnachmittag konnten im Stadtgebiet von Altötting drei litauische Staatsangehörige durch eine Zivilstreife festgenommen werden. Sie wurden der Kriminalpolizei in Mühldorf zur weiteren Sachbearbeitung übergeben. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen stehen die drei Männer im Verdacht, die Senioren im Stadtgebiet von Altötting und im Landkreis Rosenheim um einen erheblichen Bargeldbetrag betrogen zu haben. Des weiteren wird geprüft, ob die Männer für weitere „Schockanrufe“ im südbayerischen Raum verantwortlich sind. In diesem Zusammenhang bittet die Kriminalpolizei um Hinweise von weiteren Geschädigten aus den Landkreisen Mühldorf und Altötting.

Die Tatverdächtigen wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Dieser hat die Untersuchungshaft gegen die Männer angeordnet.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser