Zwei Fälle für Fahnder im Berchtesgadener Land

Gestohlenes Werkzeug und Alkofahrer aus Rosenheim

+
Das gestohlene Werkzeug.

Anger / Teisendorf - Die Beamten der Fahndung Traunstein konnte auf der A8 in Richtung Salzburg gleich zwei Männer festnehmen, die sich strafbar gemacht hatten.

Ein 39 Jahre alter rumänischer Staatsangehöriger wurde am Mittwochnachmittag von einer Streife der Pidinger Schleierfahnder auf der Autobahn bei Teisendorf kontrolliert. Er war zusammen mit seiner Ehefrau auf dem Weg von Frankreich nach Rumänien und hatte sein Auto bis zum Dach mit Werkzeug, Baumaschinen und anderen Haushaltsgegenständen beladen. 

Auf Nachfrage gab der Rumäne an, pro Werkzeug einen sehr geringen zweistelligen Betrag auf einem Flohmarkt bezahlt zu haben, weil er gerade in Rumänien sein Haus errichten wollte und dafür Maschinen und Werkzeug benötigte

Tatsächlich ergaben die Recherchen aber, dass der Wert der Gegenstände im hohen dreistelligen Bereich lag und ein Großteil davon vor kurzem bei einer Baufirma in Genf gestohlen worden war. Der Rumäne wurde deshalb wegen Hehlerei angezeigt und die Werkzeuge sichergestellt.

Auslieferungsbefehl in Rumänien

Für einen36-jährigen Rumänen aus Rosenheim war Samstagmittag die Reise Richtung Süden beendet, bevor sie richtig begonnen hatte. Als er einer Streifenbesatzung der Schleierfahndung auf derAutobahn bei Anger in seinem Auto auffiel und er anschließend kontrolliert wurde, schlug den Beamten erst einmal deutlicher Alkoholgeruch entgegen. 

Die Frage nach seinem Führerschein war überflüssig, da er noch nie in Besitz einer Fahrerlaubnis war. Die anschließend durchgeführte Atemalkoholprüfung erbrachte einen Wert von über zwei Promille. Dass den Rumänen eine Blutentnahme, eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis erwartete, war allerdings nicht sein größtes Problem

Die fahndungsmäßige Überprüfung ergab, dass gegen ihn ein Auslieferungshaftbefehl seines Heimatlandes vorlag. Danach hatte er dort noch eine Reststrafe von über einem Jahr abzusitzen. Die Reststrafe war, wen wundert es - wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis. Der 36-Jährige wurde in Auslieferungshaft genommen und wird den rumänischen Behörden übergeben.

Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser