Arbeitsunfall im Kreis Freising

Arbeiter stirbt nach Sturz in Echinger Lagerhaus

Eching - Bei einem Unfall in einem Lagerhaus verletzte sich ein Arbeiter so schwer, dass er wenig später im Krankenhaus verstarb.

An einem Lagerhaus in der Dieselstraße in Eching waren am Freitag, gegen 14 Uhr ein 36-jähriger Kroate und ein 55-jähriger Grieche damit beschäftigt, Rollcontainer mit Leergut von einem Lkw abzuladen. Der 36-Jährige hörte plötzlich ein Rufen hinter sich und sah beim Umdrehen, wie sein Partner das Gleichgewicht verlor, mehrere Schritte rückwärts stolperte und so von der Laderampe auf den Boden fiel. Der sofort verständigte Notarzt brachte den schwerverletzten 55-Jährigen unter laufenden Reanimationsmaßnahmen in eine Münchner Klinik, wo er wenig später verstarb. Die Kriminalpolizei Erding hat die Ermittlungen zum tödlichen Betriebsunfall übernommen.

Aufgrund der vorliegenden Zeugenaussage kann ursächlich für den Sturz auch eine Kreislauferkrankung sein. Weitere Untersuchungen, insbesondere die Anordnung einer Obduktion, erfolgen in Absprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Landshut.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser