In Aschau am Inn

Kinderfest des Bayrischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer

+
Ministerpräsident Horst Seehofer trägt sich ins Goldene Buch der Gemeinde ein.

Aschau am Inn – Das Kinderfest des Bayrischen Ministerpräsidenten am vergangenen Sonntag in Aschau am Inn war ein voller Erfolg. Bei bestem Wetter kamen rund 1.000 Besucher auf Einladung von Horst Seehofer auf das Gelände rund um das Sportzentrum in Aschau.

Nach seiner Ankunft wurde der Ministerpräsident mit seiner Frau Karin Seehofer von Staatsminister Dr. Marcel Huber und Aschaus Bürgermeister Alois Salzeder sowie vielen weiteren Lokalpolitikern empfangen. Die Aschauer Blaskapelle spielte ihn mit dem Bayrischen Defiliermarsch ein. Vor der Eintragung ins Goldene Buch der Gemeinde gab es ein selbst geschriebenes Ständchen gesungen von Kindern unter der Leitung von Kathi Stimmer-Salzeder. 

Bilder: Kinderfest des Bayrischen Ministerpräsidenten Teil 1

Vor der offiziellen Begrüßung stand der Ministerpräsident gerne für zahlreiche Fotos mit Kinder und Familien bereit. Nach der Begrüßung startete er seinen Rundgang über das Gelände und machte an jeder der zahlreichen Stationen Halt. Die Kinder hatten ihren Spaß beim Kletten, Rodeo-Reiten, in den Hüpfburgen, beim Auto-Scooter fahren oder Torwandschießen. Auch dort versuchte der Ministerpräsident sein Glück und traf prompt beim dritten Schuss. 

Auch Kinderschminken stand auf dem Programm ebenso wie zahlreiche Infostände und Kutschfahrten. Die Polizei war mit der Reiterstaffel vertreten und erntete bei der Show der Hundestaffel einen riesen Applaus. Besonders fasziniert waren die Kinder vom Polizeihubschrauber, der für die Veranstaltung eingeflogen ist. Bei der Feuerwehr wurden Fahrten mit der Drehleiter und Feuerlöschen angeboten. 

Bilder: Kinderfest des Bayrischen Ministerpräsidenten Teil 2

Ein besonderes Highlight war der Luftballonwettbewerb, bei dem hunderte Luftballons nach dem Startschuss durch Horst Seehofer in den Himmel stiegen. Die Familien wurden im Festzelt mit einigen Schmankerln bestens umsorgt. 

Vor der Abreise des Ministerpräsidenten konnte dieser noch ein Ständchen der Aschauer Blaskapelle dirigieren. Anschließend gab es bei einem Preisausschreiben noch viele tolle Preise zu gewinnen. Der Aschauer Trachtenverein zeigte bei einigen Einlagen die verschiedenen Tänze bevor das gelungene Fest am späten Nachmittag sein Ende fand. 

Matthias Höpfinger

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser