Er hatte Drogen genommen

Irre Verfolgungsjagd: 15-Jähriger fährt in Kanal

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ende einer irren Verfolgungsjagd: Die Polizei zieht das Auto, mit dem der 15-Jährige aus Neu-Ulm vor der Polizei geflüchtet war, aus dem Wertachkanal in Augsburg.

Augsburg - Eine irre Verfolgungsjagd lieferte sich ein 15-Jähriger mit der Polizei in Augsburg: Er fuhr über rote Ampeln und schließlich in einen Kanal. Zu allem Übel stand der Junge unter Drogen.

Nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei ist ein 15 Jahre alter Bursche in Augsburg mit dem Auto in einen Kanal gefahren. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war der Jugendliche aus Neu-Ulm in der Nacht in eine Polizeikontrolle geraten. Er wollte sich dem entziehen und drückte aufs Gas. Bei der siebenminütigen Verfolgungsjagd quer durch den Stadtteil Pfersee missachtete der Fahrer gleich mehrere Verkehrsregeln: Er fuhr über rote Ampeln, in den Gegenverkehr und über Fußwege.

Als er am Wertachkanal über einen Steg flüchten wollte, verlor er die Kontrolle über das Auto und landete im Kanal. Der Bub konnte sich unverletzt aus dem Fahrzeug befreien. Der Wagen, der dem in Augsburg wohnenden Bruder des Fahrers gehört, wurde von der Feuerwehr aus dem Wasser gezogen. Der 15-Jährige hatte laut Polizei Drogen genommen. Gegen ihn laufen jetzt mehrere Verfahren, unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Führerschein. Die Augsburger Allgemeine hatte zuerst über den Unfall berichtet.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser