Unbeschrankter Bahnübergang

Auto prallt gegen Zug - Schülerin leicht verletzt

Breitenbrunn - Ein Autofahrer hat an einem unbeschrankten Bahnübergang einen Zug übersehen: Er stoß mit einer Regionalbahn zusammen.

Beim Zusammenstoß einer mit Schülern voll besetzten Regionalbahn mit einem Auto ist im Unterallgäu eine Schülerin leicht verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, wollte ein 57 Jahre alter Autofahrer am Donnerstag bei Breitenbrunn einen unbeschrankten Bahnübergang passieren. Dabei übersah er den heranfahrenden Zug und fuhr gegen den hinteren Zugteil. Der Fahrer blieb unverletzt, sein Auto musste abgeschleppt werden. Die Bahnstrecke nach Krumbach blieb vorübergehend gesperrt. Die Fahrgäste wurden mit Bussen weiter befördert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser