Aventura stößt auf starken Gegenwind

+

Rosenheim – Die Stadt Rosenheim und der heimische Handel mobilisieren gegen „Aventura Kiefersfelden“. Und auch City-Management und Karstadt sprechen sich gegen das Projekt aus. Hier die Stellungnahmen:

Lesen Sie dazu:

Die Stellungnahme des City Management Rosenheim

Die Stellungnahme von Karstadt Rosenheim

Gemeinsam gegen Aventura: Thomas Bugl vom Wirtschaftsdezernat der Stadt Rosenheim, City-Management-Vorsitzender Paul Adlmaier, Gerhard Buluschek vom Handelsverband und Karstadt-Chef Matthias Ecke stellten am Donnerstag ihre Argumente gegen das Groß-Projekt bei Kiefersfelden vor.

Die Stellungnahme der Stadt Rosenheim 

Die Stellungnahme des Handelsverband Bayern 

Zur Zeit läuft das Zielabweichungsverfahren, bald wird ein Ergebnis aus dem Haus von Wirtschaftsminister Martin Zeil erwartet. Appelle an den Staatsminister reichen den Rosenheimer Interessen-Vertretern aber nicht: In einigen Tagen soll ein Brief an den Ministerpräsidenten geschickt werden. Aventura werde den Handel in Rosenheim und in der Region stark treffen, so die Kritiker. Die geplanten Verkaufsflächen würden den gewachsenen Strukturen massiv zusetzen. Das Fehlen eine Verträglichkeitsgutachten wurde bei der Pressekonferenz am Donnerstag besonders stark kritisiert.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser