Mit dem Zug stündlich zur Wiesn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim/Mühldorf - Die Bahn stockt ihren Fahrplan zur Wiesn-Zeit mit zusätzlichen Zügen auf: Nach Rosenheim kann dann stündlich und bis in die Nacht gefahren werden.

Die DB Regio Oberbayern und die Südostbayernbahn (SOB) fahren anlässlich des Herbstfestes in Rosenheim vom 26. August bis 11. September zusätzliche Züge von und nach Rosenheim.

Die Südostbayernbahn bietet Festbesuchern aus Richtung Wasserburg an den Wochenenden zwischen 13 Uhr und 21 Uhr mit drei zusätzlichen Zügen eine stündliche Verbindung nach Rosenheim an. Die Rückfahrt ist mit sechs Sonderzügen jeweils samstags und sonntags bis 00.34 Uhr ebenfalls im Stundentakt möglich. Zusätzliche Halte sind dabei jeweils in Soyen, Gars am Inn und Waldkraiburg.

DB Regio Oberbayern fährt während des Herbstfestes am Abend einzelne zusätzliche Züge von Rosenheim Richtung Holzkirchen, Grafing Bahnhof und Kufstein.

Dazu haben Besucher aus ganz Oberbayern die Möglichkeit stündlich – im Berufsverkehr zum Teil sogar halbstündlich - mit der Bahn zum Herbstfest nach Rosenheim anzureisen. Die Rückfahrt ist ebenfalls im Stundentakt bis 23.30 Uhr möglich, an den Wochenenden sogar bis 0.30 Uhr.

Finanziert wird das Angebot von der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG).

Zur Anreise empfiehlt die Deutsche Bahn das Bayern-Ticket (ab 29 Euro pro Tag, gültig für 5 Personen), das Bayern-Ticket Nacht (ab 21 Euro ab 18 Uhr für 5 Personen) und das Bayern-Ticket Single (ab 21 Euro pro Tag und Person). Die Preise gelten beim Kauf am DB Automaten oder im Internet.

Weitere Informationen über den Fahrplan erhalten Sie auch unter www.bahn.de/bayern und an den Verkaufsstellen der Deutschen Bahn.

Pressemitteilung Deutsche Bahn

Quelle: Herbstfest Rosenheim

Rubriklistenbild: © pa/jre

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser