Austausch zwischen Bayern und Tschechien

„Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur“ eröffnet

Regensburg - An der Universität Regensburg hat Wissenschaftsminister Ludwig Spaenle am Freitag die „Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur“ eröffnet. Zum akademischen Austausch. 

Bayern und Tschechien wollen die Zusammenarbeit an den Hochschulen ausbauen. Dafür ist am Freitag an der Universität Regensburg die „Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur“ (BTHA) eröffnet worden. Das Projekt soll den akademischen Austausch in Forschung und Lehre zwischen den beiden Ländern vorantreiben.

„Mit über 100 Partnerschaften zwischen Hochschulen in Bayern und Tschechien ist die Wissenschaft ein wesentlicher Brückenpfeiler der vielfältigen bayerisch-tschechischen Beziehungen“, sagte Wissenschaftsminister Ludwig Spaenle (CSU). Die BTHA soll beispielsweise junge Akademiker durch Sprachkurse oder Studienaufenthalte an Hochschulen im jeweils anderen Land fördern. Das rund 3,8 Millionen Euro teure Projekt soll zunächst bis zum Jahr 2020 laufen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser