Polizei, Notarzt und Feuerwehr im Einsatz

Pärchen will "Spaß" in luftiger Höhe - und löst Großeinsatz aus

  • schließen

Bayreuth - Es sollte wohl ein romantisches "Techtelmechtel" in luftiger Höhe werden. Doch die "Idee" eines jungen Paares stellte sich als keine gute heraus. Sie endete nämlich mit einem Großeinsatz und einer Anzeige.

Die beiden waren am frühen Morgen des Karfreitages zum Sonnenaufgang in Bayreuth auf einen Baukran geklettert, wie das Polizeipräsidium Oberfranken jetzt in einer Pressemitteilung bekannt gab.

Ein Zeuge hatte dies gegen 6 Uhr im Stadtteil Kreuz beobachtet und daraufhin per Notruf die Polizei verständigt. Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr stellten kurz darauf auf dem dortigen Baustellengelände fest, dass sich zwei Personen in etwa 45 Meter Höhe befanden. 

Nach wenigen Minuten ließen sich die 23-jährige Bayreutherin und ihr gleichaltriger Lebensgefährte aus dem westlichen Landkreis Bayreuth dazu bewegen, freiwillig herabzusteigen. Beide gaben anschließend an, dass sie den Sonnenaufgang über der Wagnerstadt genießen wollten. 

Und das Pärchen bekam Ärger wegen der lebensgefährlichen und strafbaren Aktion: Da sie unberechtigt auf das Baustellengelände vorgedrungen waren, setzte es eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs. Außerdem werden die beiden Kosten für den Einsatz von Feuerwehr, Polizei und Notarzt bezahlen müssen.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/ dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT