Rosenheimerin bei "Auf und davon" auf VOX

Rosenheimerin muss auf VOX Baywatch-Traum begraben

+
Amanda wollte als Rettungsschwimmerin in Miami arbeiten.
  • schließen

Rosenheim - Amanda Micic träumt von Miami Beach, will dort als Rettungsschwimmerin arbeiten. In den USA läuft es aber in der VOX-Sendung "Auf und davon" anders als geplant.

Sonne, Strand Meer: Davon träumen viele Menschen. Auch die Rosenheimerin Amanda Micic. Die begeisterte Schwimmerin und Tänzerin wagte den Versuch einer Auswanderung bei der TV-Sendung "Auf und davon" auf VOX. Die 23-Jährige machte sich auf den Weg ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten, um Rettungsschwimmerin zu werden.

Der Job als Fitnesstrainerin in Rosenheim macht sie nicht vollends glücklich, der Job des Rettungsschwimmers - am besten am Strand von Miami - ist ihr großer Traum. Wie David Hasselhoff und Pamela Anderson in der Serie "Baywatch" will auch Amanda das Leben der Menschen retten. Über einen Kontakt ihrer Mutter bekommt sie die einmalige Chance, bei den berühmten Rettungsschwimmern von Miami eine Testwoche zu absolvieren. Diese nimmt sie sofort war.

Amanda spricht kaum Englisch

Die Vorfreude bei der Rosenheimerin ist riesig. Angekommen in Miami gibt es aber schon die ersten Komplikationen. Das Englisch der 23-Jährigen ist miserabel. Es reicht kaum aus, um sich in den USA zu verständigen. Denn auch wenn 70 Prozent der Menschen in Miami spanisch sprechen, die Amtssprache ist Englisch. "Ich spreche mehrere Sprachen, aber mein Englisch ist nicht so gut", erklärt Amanda. "Da hätte ich mich im Vorfeld besser vorbereiten müssen." Für einen Englisch-Kurs war es aber zu spät.

Amanda und ihr Trainer Gonzalo beim Training (zum Vergrößern auf das Bild klicken)

Und Gonzalo Miranda, Trainer der Rettungsschwimmer, spricht kein Deutsch. Der 42-Jährige begleitet Amanda in der Testwoche, um sie auf den Eignungstest vorzubereiten. Trotz der Sprachprobleme findet sich Amanda irgendwie zurecht und kommt mit Fitness-Ass Miranda gut klar.

Doch dann wartet schon die nächste Hürde auf sie. Ihr Coach fordert von ihr alles ab, vor allem konditionell. Zwar ist Amanda Fitness-Trainerin, dass der Job des Rettungsschwimmers aber so anstrengend ist, das hatte Amanda nicht erwartet. "Ich wusste ja nicht, dass man da so viel rennen muss", so die 23-Jährige. Doch jammern hilft nicht. Um ihren Traum zu verwirklichen, muss sie alles geben. Deshalb hängt sie sich voll rein. Als sie die Rettungsboje in der Hand hält, fühlt sie sich wie im siebten Baywatch-Himmel.

Schnell stößt Amanda aber an ihre Grenzen. Sie ist kurz davor, das Abenteuer Miami abzubrechen. Erschöpft und von der Sonne gequält setzt sie sich beim Joggen in den Sand. Coach Miranda glaubt aber an seine Schülerin, motiviert sie und bringt sie dazu, weiterzumachen. Und tatsächlich: Amanda rappelt sich auf. So einfach gibt sie sich nicht geschlagen. Ihr Trainer ist nun zuversichtlich, dass Amanda die Prüfung am Ende der Woche schafft.

Amanda tritt zur Prüfung an

Dann der große Tag: Amanda ist aufgeregt, fühlt sich für den Eignungstest aber gut gewappnet. In 15 Minuten muss sie einen Parcours bewältigen - inklusive laufen und schwimmen. Amanda schlägt sich gut, ihr Traum rückt ganz Nahe. Im Ziel fällt sie völlig entkräftet in den Sand, Trainer Miranda gratuliert ihr zu einer starken Leistung. Aber hat es auch gereicht? Hat sie den Parcours innerhalb der 15 Minuten geschafft?

Miranda quält sich für den Eignungstest (zum Vergrößern auf das Bild klicken)

Auf die Hoffnung folgt die Ernüchterung: Es reicht nicht. Amanda hat über 18 Minuten gebraucht und ist damit weit weg von der vorgeschriebenen Zeit. Ende, aus, vorbei: Ihr Traum von Miami ist in diesem Moment geplatzt. Amanda kann nun ihre Tränen nicht zurückhalten. Es sind Tränen der Enttäuschung, aber auch der Erschöpfung. Miranda nimmt die Rosenheimerin in den Arm, tröstet sie und spricht ihr gut zu.

Nachdem sich die 23-Jährige erholt hat, blickt sie aber wieder nach vorne: "Ich gehe mit einem sehr guten Gefühl nach Hause. Ich habe zwar mein Ziel nicht geschafft, aber ich weiß, dass ich irgendwann hier stehen und Lifeguard auf Miami Beach sein werde."

hy/redro24

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser